Businesstipps Steuern & Buchführung

Fahrtenbuch: Kleine Mängel sind akzeptabel

Lesezeit: < 1 Minute Ein ewiges Streitthema mit dem Finanzamt: das Fahrtenbuch. Hier prüfen die Behörden besonders genau und lehnen schon wegen kleinster Fehler die steuerliche Anerkennung ab.

< 1 min Lesezeit

Fahrtenbuch: Kleine Mängel sind akzeptabel

Lesezeit: < 1 Minute
"So geht es nicht", urteilte jetzt das Kölner Finanzgericht. Einzelne oder geringfügige Ungenauigkeiten (etwa eine vergessene Fahrt) rechtfertigen nicht, dass das Finanzamt stattdessen die 1-Prozent-Regelung anwendet. Wird Ihr Fahrtenbuch also wegen unerheblicher Fehler abgelehnt, dann legen Sie unbedingt Einspruch ein und berufen sich dabei auf folgendes Urteil: Finanzgericht Köln, AZ.: 10 K 4600/04.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: