Businesstipps Marketing

Facebook Spam-Falle mit Spaß- und Schock-Videos vermeiden

Lesezeit: 2 Minuten Wundern Sie sich in letzter Zeit über seltsame Video-Links Ihrer Facebook-Freunde? Menschen, die sonst gar nicht die Tendenz hatten Videos zu Klatsch und Tratsch zu posten, tun dies plötzlich. Seriöse Freunde posten Skandal-Videos von Stars und Sternchen oder sogar Hinweise zu angeblichen politischen Aufklärer-Videos.

2 min Lesezeit

Facebook Spam-Falle mit Spaß- und Schock-Videos vermeiden

Lesezeit: 2 Minuten

Bei vielen dieser Videos handelt es sich schlicht und einfach um perfiden Spam. Dieser Artikel erklärt die Spam-Fallen und wie Sie sich davor schützen können.

Die Facebook-Video-Spam-Falle
Das Prinzip ist einfach. Sie sehen in Ihrer Timeline die Nachrichten und Posts Ihrer Freunde und sehen einen Link zu einem Video. Der Titel verspricht reißerisch einen Skandal oder erschreckende Bilder. Sie sind kurz davor das Video anzuklicken. Doch Achtung – dahinter verbirgt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit Spam, dessen Ziel es ist, Sie in die Falle zu locken.

Facebook-Video-Spam-Falle vermeiden
Die Falle ist perfekt. Sensationslust, Gier, Verbrechen oder Sex sind das Lockmittel. Bevor Sie ein Video anklicken überlegen Sie, ob Ihr Freund oder Ihre Freundin normalerweise Videos zu Skandalen oder anderen reißerischen Themen postet. Überlegen Sie bevor Sie klicken: Passt das Video in das Bild, dass Sie von Ihrem Kontakt haben? Wenn NEIN, dann ist Ihr Facebook-Kontakt mit hoher Wahrscheinlichkeit selbst in die Video-Falle getreten. Also ist das oberste Gebot: "Überlegen Sie, bevor Sie klicken!"

Facebook-Video-Spam-Falle: Was tun, wenn es schon passiert ist?
Ist es schon passiert? Sie haben geklickt, weil das Video in der Timeline Ihres Facebook-Kontakts so gar nicht zu ihm gepasst hat. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird jetzt das gleiche Video in Ihrer Timeline auftauchen. Kontrollieren Sie Ihre Timeline und löschen alle Video-Einträge, die nicht von Ihnen selbst stammen.

Um weiteren Schaden zu minimieren, wechseln Sie zu "Privatsphäre-Einstellungen", dort auf  "Anwendungen und Webseiten" und dann "Bearbeite deine Einstellungen". Dort finden Sie "Anwendungen, die du verwendest". Klicken Sie auf "Einstellungen bearbeiten" und entfernen alle Einträge, die Sie nicht haben wollen und die Ihnen nichts sagen. Hier gilt im Zuge der Sicherheit: Weniger ist mehr.

Facebook-Video-Spam-Falle: Weitere Maßnahmen
Zusätzlich gehen Sie zu "Anwendungen und Webseiten", dort auf "Informationen, die durch deine Freunde zugänglich sind" und "Einstellungen bearbeiten". Dort am Besten alle Kontrollkästchen dekativieren. Zusätzlich macht es Sinn Ihr Facebook-Passwort zu ändern. Prüfen Sie Ihren Rechner mit einem aktuellen Virenscanner.

Facebook Kontosicherheit optimieren
Unter "Kontoeinstellungen" "Kontosicherheit" finden Sie zwei Kontrollkästchen. Mit dem ersten Kontrollkästchen nutzen Sie Facebook ab sofort mit https-Verbindung. Das erhöht die Sicherheit, hat aber zur Folge, dass einige Anwendungen möglicherweise nicht mehr funktionieren. Das zweite Kontrollkästchen sendet Ihnen  ab sofort eine Mail-Nachricht, wenn Sie sich oder jemand anders mit Ihren Zugangsdaten auf einem anderen Computer anmeldet. So wird gewährleistet, dass Sie davon erfahren, wenn Ihre Zugangsdaten auf anderen Rechnern verwendet werden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: