Businesstipps Kommunikation

Expertenrat: Schriftgröße in der Betreffzeile nicht verändern

Lesezeit: < 1 Minute Frage an die Redaktion: "Wir haben uns in unserem Unternehmensbereich in der Korrespondenz für die Schriftgröße Arial 10, Abstand 1,5 Zeilen geeinigt. Allerdings zweifeln wir etwas an der Betreffzeile. Ich würde die Betreffzeile auch in Arial 10 und fett gedruckt schreiben. Kolleginnen meinen, dass wir die Betreffzeile in Arial 12 schreiben sollten. Gibt es hierzu eine DIN-Vorschrift und/oder eine Empfehlung?" (Juliana Bahmüller, Würth Elektronik GmbH & Co. KG)

< 1 min Lesezeit

Expertenrat: Schriftgröße in der Betreffzeile nicht verändern

Lesezeit: < 1 Minute
Schriftgröße der Betreffzeile größer als der Rest?
Antwort von Claudia Hovermann, Chefredakteurin des "Sekretärinnen-Handbuchs": Die Schriftgröße der Betreffzeile sollte unbedingt so sein wie die des restlichen Briefs. Die DIN äußert sich nicht dazu. Sie geht wahrscheinlich davon aus, dass man die Schriftgröße innerhalb eines Briefs nicht einfach ändert. Ich rate Ihnen dringend davon ab, die Schriftgröße in der Betreffzeile zu verändern.
Praxis-Tipp zum Zeilenabstand
1,5-zeilig ist laut DIN für die normale Korrespondenz nicht okay. Dieser Zeilenabstand ist für Gutachten und Ähnliches gedacht. Ich rate Ihnen auch von einem 1,5-zeiligen Schriftbild ab. Bleiben Sie bei einem einzeiligen Zeilenabstand.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: