Businesstipps Microsoft Office

Excel-Funktionen SVERWEIS und WVERWEIS im Vergleich

Lesezeit: 2 Minuten Kennen Sie die Excel-Funktionen SUMME und MITTELWERT? Ich denke schon. Aber kennen Sie auch die Funktionen SVERWEIS und WVERWEIS? Schon mal gehört? Für mich sind es grundlegende Funktionen zum erfolgreichen Umgang mit Microsoft Excel. Ich zeige Ihnen diese beiden Matrix- bzw. Nachschlagefunktionen im direkten Vergleich am Beispiel einer Tabelle mit Verkaufszahlen und Umsätzen.

2 min Lesezeit

Excel-Funktionen SVERWEIS und WVERWEIS im Vergleich

Lesezeit: 2 Minuten

Excel-Funktionen SVERWEIS und WVERWEIS im Vergleich

Kennen Sie die Excel-Funktionen SUMME und MITTELWERT? Ich denke schon. Aber kennen Sie auch die Funktionen SVERWEIS und WVERWEIS? Schon mal gehört?

Für mich sind es grundlegende Funktionen zum erfolgreichen Umgang mit Microsoft Excel. Ich zeige Ihnen diese beiden Matrix- bzw. Nachschlagefunktionen im direkten Vergleich am Beispiel einer Tabelle mit Verkaufszahlen und Umsätzen.

SVERWEIS und WVERWEIS als Nachschlage-Funktionen

In Microsoft Excel finden Sie als Fachausdruck für SVERWEIS und WVERWEIS die Kategorie Matrix. Mit einfachen Worten ausgedrückt handelt es sich bei beiden um Nachschlage-Funktionen. Sie können damit Werte aus einer Tabelle heraussuchen lassen. Bauen Sie bitte folgende beiden Tabellen (Zeile 1-5) in eine Excel-Tabelle ein:

Excel-Funktionen SVERWEIS und WVERWEIS im Vergleich

SVERWEIS und WVERWEIS brauchen ein Suchkriterium

Wollen Sie aus den beiden Tabellen mit der Information

  • Quartal
  • Umsatz
  • Verkaufte Stückzahl

durch die Angabe des Quartals den Umsatz und die verkaufte Stückzahl heraussuchen lassen? Dann benötigen Sie eine Zelle mit dieser Angabe. Das ist hier im Beispiel die Zelle D7 – das erste Funktionsargument bei SVERWEIS und WVERWEIS.

Die Matrix als zu durchsuchende Tabelle für SVERWEIS und WVERWEIS

Als zweites Funktionsargument brauchen Sie eine Matrix. Das sind die Zellen, die durchsucht werden sollen. Hier sind das einmal die Adressen:

$A$2:$C$5 für den SVERWEIS

$F$1:$I$3 für den WVERWEIS

Beiden Matrix-Argumenten gemeinsam ist, dass die erste Spalte bzw. Zeile das Suchkriterium beinhaltet.

Zeilenindex und Spaltenindex

Das einzige Argument mit unterschiedlichem Namen (Spaltenindex und Zeilenindex) drückt auch den Unterschied der beiden Funktionen aus. SVERWEIS durchsucht die erste Spalte der Matrix nach dem Suchkriterium. WVERWEIS durchsucht dagegen die erste Zeile der Matrix. Beachten Sie dabei den genau gegenteiligen Tabellenaufbau in meiner Beispieltabelle.

Bereich_Verweis WAHR oder FALSCH

Wollen Sie eine genaue Übereinstimmung der Fundstellen, dann tragen Sie im letzten Argument Bereich_Verweis das Wort FALSCH ein. Das Argument ist optional, d.h. wenn Sie es weglassen ist automatisch WAHR unsichtbar gültig.

SVERWEIS und WVERWEIS im Vergleich

In der Beispieltabelle habe ich Ihnen den Unterschied der beiden Funktionen nebeneinander gestellt. Bauen Sie dieses Beispiel nach, damit Sie es auch in Ihrer täglichen Praxis einsetzen können.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: