Businesstipps Microsoft Office

Excel 2010: So nutzen Sie die Funktion SVERWEIS richtig

Lesezeit: 2 Minuten Teilekataloge, Preislisten oder Gewerke-Übersichten lassen sich mit Excel 2010 schnell erstellen. Benötigen Sie aber die Listen, um Angebote zu schreiben und zu bestellten Teilen die Preise automatisch zu ermitteln, wird es schwierig. In solchen Fällen setzen Sie die Funktion SVERWEIS() ein: Im Nu füllen Sie die benötigten Felder automatisch. Anhand der Beispieldatei sehen Sie, wie es geht.

2 min Lesezeit

Excel 2010: So nutzen Sie die Funktion SVERWEIS richtig

Lesezeit: 2 Minuten

Tipp: Excel beherrschen – Im Nu lernen Sie das neue Excel kennen von den Grundlagen bis zu den
Profifunktionen.

Angebot schnell und fehlerfrei erstellen

Bei Handwerksbetrieben oder kleinen Geschäften gibt es zwar oft Excel-Kataloge mit Teile- oder Warenlisten und den jeweils zugehörigen Preisen. Wenn ein Angebot erstellt werden muss, ist es aber oft mühsam, zu jeder Katalognummer die exakte zugehörige Bezeichnung und den Einzelpreis herauszusuchen. Gerade bei der Erstellung umfangreicher Angebote kann dies sehr zeitaufwändig werden.

Die Lösung: Ideal wäre es doch, wenn Sie ein Tabellenblatt mit Ihrem Warenbestand hätten, aus dem heraus ein zu erstellendes Angebot je nach eingegebener Katalognummer automatisch gefüllt würde. Sobald Sie beispielsweise im Angebot eintragen, dass Ihr Kunde 400 Stück von Katalog-Nr. 001 bestellt, werden die Warenbezeichnung und der Einzelpreis automatisch gefüllt.

Excel 2010: So nutzen Sie die Funktion SVERWEIS richtig

In Zukunft erstellen Sie blitzschnell ein Angebot mit SVERWEIS in Excel

[adcode categories=“office,excel“]

Mit SVERWEIS() nach Werten suchen und die Daten aus den zugehörigen Tabellenspalten übernehmen

Das folgende praktische Beispiel zeigt, wie Sie die notwendige Funktion SVERWEIS() anwenden. Zusätzlich können Sie die Beispieltabelle nutzen, um die Funktion Ihren Anforderungen entsprechend anzupassen.

So geht’s:

  1. Laden Sie die Beispieldatei sverweis.xlsx auf Ihren Rechner herunter.
  2. Auf dem Register Angebot geben Sie in der ersten Position sowohl die Anzahl als auch die Katalognummer ein.
  3. In Zelle C5 suchen Sie über =WENN(B5>" ";SVERWEIS(B5;Teilekatalog!A$2:C$22;2;FALSCH);" ") die Katalognummer aus Spalte B auf dem Tabellenblatt Teilekatalog und geben in C5 die Bezeichnung aus.

    Excel 2010: So nutzen Sie die Funktion SVERWEIS richtig

    Mit SVERWEIS() können Sie Werte suchen und Felder automatisch mit den zugehörigen Werten füllen

  4. In Zelle D5 gehen Sie mit der ähnlichen Funktion vor und holen sich aus dem Teilekatalog den Einzelpreis.
  5. Der Gesamtpreis (Zelle E5) wird durch eine Produkt-Formel automatisch errechnet.
  6. Die Formeln der Zellen C5, D5 und E5 ziehen Sie mit einem Klick auf die rechte untere Zellecke und gedrückt gehaltener Maustaste schnell auf die Zelle in der nächsten Zeile.

Praktisch: Excel 2010 bietet mit SVERWEIS() eine sehr nützliche Such- und Rückgabefunktion, mit der Sie Werte schnell suchen und zugehörige Daten aus anderen Tabellenspalten einfach zurückgeben können. So brauchen Sie pro Angebotsposition nur in den ersten beiden Zellen die Katalognummern und die bestellte Menge einzutragen, alles Weitere ergibt sich automatisch.

Wichtig: Die Katalog-Nummern müssen eindeutig sein und dürfen im Teilekatalog nur einmal vorkommen.

Weitere interessante Tipps & Tricks rund um Excel lesen Sie in diesen Artikeln:

Viel Spaß und Erfolg bei der Arbeit mit Excel!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: