Arbeit & Beruf Businesstipps

Es ist nie zu spät, etwas Neues im Leben zu beginnen

Lesezeit: 2 Minuten Die Entdeckung der eigenen Berufung ist keineswegs altersgebunden. Ist es für jüngere Menschen zwischen 15 und 30 Jahren normal, etwas Neues zu beginnen, zeigen zahlreiche Beispiele, dass es auch wenn man älter ist, nie zu spät dafür ist.

2 min Lesezeit
Es ist nie zu spät, etwas Neues im Leben zu beginnen

Es ist nie zu spät, etwas Neues im Leben zu beginnen

Lesezeit: 2 Minuten

Beispiele von Menschen, die einen beruflichen Neuanfang gemacht haben

Ewald Wessling war zunächst erfolgreicher Verlagsmanager, fand seine Berufung als Experte für den digitalen Wandel, machte sich selbständig und wurde kurz vor seinem 50. Geburtstag Professor an einer Hochschule. Die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin Christiane Kamps machte mit 33 Jahren das Abitur nach, begann mit 36 ein Medizinstudium und legte mit 50 Ihre Facharztprüfung als Gynäkologin ab.

Antje Yael Deusel, im ersten Beruf Urologin in leitender Position in einem Krankenhaus, überwand viele Widerstände und wurde mit 51 Jahren zur Rabbinerin ordiniert. Die bekannte deutsche Krimiautorin Ingrid Noll begann das Schreiben erst mit 54 Jahren und die 55- jährige Südafrikanerin Malmsey Rangaka gab ihren Job als Dozentin für Psychologie an der Uni auf und erfüllte sich gemeinsam mit ihrem Ehemann Diale, einem Professor für englische Literatur, einen lang gehegten Traum, indem sie ein Weingut kauften.

Sie wollten anderen zeigen, dass man immer Neues lernen und einen anderen Weg einschlagen kann, egal, woher man kommt oder wie alt man ist.

Auch im Alter ist es nicht zu spät

Heide Steppke machte noch mit 71 Jahren ihr Abitur mit einem Notendurchschnitt von 2,2 und studiert seitdem Geschichte und Französisch. Und mit sage und schreibe 98 Jahren wurde Isa Ardey im Jahre 2011 an der Universität Düsseldorf in Germanistik promoviert, nachdem zuvor zwei Promotionsversuche einmal durch den Krieg und ein anderes Mal durch familiäre Umstände gescheitert waren. Sie kommentierte ihre Promotion mit dem Satz: „Einmal Angefangenes sollte man auch zu Ende bringen.“

Leben heißt Entwicklung heißt Veränderung

Sie sehen, dass es nie zu spät ist, um in seinem Leben etwas Neues zu beginnen. Leben heißt letztlich Entwicklung und Entwicklung bedeutet Veränderung. Wir entdecken immer mehr den Kern unserer Persönlichkeit, unsere wahre Berufung, und wollen diese in der Welt in unserem Traumjob verwirklichen. Haben Sie Ihren Traumjob schon gefunden?

Bildnachweis: andreusK / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: