Businesstipps Personal

Erstklassige Spezialisten von anderen Firmen abwerben – So geht es!

Lesezeit: 2 Minuten Wenn der FC Bayern wieder einmal einen überragenden Fußballspieler von einem deutschen Verein kauft, ist der Aufschrei meist groß. Dabei erfüllen die Verantwortlichen des Vereins nur ihre wichtigste Aufgabe: Sie machen Ihre Mannschaft und damit den Club besser. Das ist genau die Einstellung, die jeder gute Unternehmer haben muss.

2 min Lesezeit

Erstklassige Spezialisten von anderen Firmen abwerben – So geht es!

Lesezeit: 2 Minuten

Moral bedeutet im unternehmerischen Umfeld nicht, in aller Ruhe dabei zuzuschauen, wie die Konkurrenz immer besser wird. Deswegen sollten Sie sich nicht scheuen, regelmäßig erstklassige Spezialisten von der Konkurrenz abzuwerben.

Nicht nur im Fußball ist das Geld entscheidend

Wenn Sie einen Spezialisten von einer anderen Firma anwerben möchten, müssen Sie ein gutes finanzielles Angebot vorlegen. Dies ist die Voraussetzung, dass der Umworbene sich überhaupt mit dem Angebot beschäftigt. Oder würden Sie die Firma wechseln, wenn Sie an anderer Stelle weniger verdienen würden?

Zweifellos gibt es auch Ausnahmen. Wenn beispielsweise eine Person in einem Unternehmen nicht mehr glücklich ist, weil sich die Ausrichtung des Unternehmens oder die Führungsstruktur verändert hat, haben Sie vielleicht die Chance, ohne eine Gehaltserhöhung einen neuen Mitarbeiter zu bekommen, der Ihr Unternehmen besser macht.

Auch von Partnerunternehmen Mitarbeiter abwerben

Zweifellos ist es immer grenzwertig, wenn Sie von einem Partnerunternehmen einen Mitarbeiter abwerben. Aber auch das gehört zum Geschäft. In diesem Fall sollten Sie allerdings darauf achten, dass Sie die Abwerbungsversuche vernünftig kommunizieren. Spätestens wenn Sie eine Zusage vom Mitarbeiter haben, sollten Sie das Gespräch mit der Unternehmensleitung suchen. Ein Abwerbungsversuch bei einem Partnerunternehmen ist selbstverständlich immer nur dann sinnvoll, wenn Sie ganz sicher sind, dass das Partnerunternehmen Sie nicht problemlos fallen lassen kann.

Wenn Sie beispielsweise ein kleines Zulieferunternehmen sind, sollten Sie einen Abwerbungsversuch bei Ihrem wichtigsten Auftraggeber frühzeitig kommunizieren, um etwaige negative Folgen für Ihr Unternehmen zu vermeiden.

Nur exzellente Spezialisten abwerben

Der FC Bayern wirbt nicht den zweiten Torwart, sondern dem besten Mittelfeldspieler oder den besten Stürmer von seinem größten Konkurrenten ab. Ebenso sollten Sie nicht versuchen, irgendwelche Mitarbeiter abzuwerben, die Ihr Unternehmen nicht voranbringen.

Einen durchschnittlichen Mitarbeiter, der einen gewöhnlichen Job zuverlässig erledigt, finden Sie problemlos, ohne Stress mit einem anderen Unternehmen in Kauf zu nehmen. Nur wenn ein Mitarbeiter von einem anderen Unternehmen aus eigenen Stücken kommt, sollten Sie überhaupt über einen solchen Schritt nachdenken.

Beim Abwerben Fairnessregeln einhalten

Fairness ist auch für einen Unternehmer sehr wichtig. Schließlich möchten Sie selbst fair behandelt werden. Deswegen sollten Sie beim Abwerben nie bis an den Rand der Legalität gehen. Eine gute Unternehmenskultur basiert darauf, dass Sie ein Umfeld schaffen, in dem hochqualifizierte Spezialisten gerne arbeiten. Wenn Sie beim Abwerben jegliche Fairness vermissen lassen, wirkt sich das langfristig auf die Firmenkultur aus.

Wenn ein Unternehmen sich anderen Firmen gegenüber grob unfair verhält, ist dies ein schlechtes Beispiel für die gesamte Belegschaft. Auch diesen Faktor sollten Sie bei Ihrem Vorhaben beachten, damit Sie langfristig nicht aus einem vermeintlichen personellen Gewinn eine strategische Niederlage für Ihr Unternehmen machen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):