Businesstipps Personal

Erstellen Sie sinnvolle Firmenrichtlinien

Lesezeit: < 1 Minute Wal-Mart ist in Deutschland unlängst vor Gericht gescheitert: Teile der Fimrenrichtlinien des Konzerns, die den Mitarbeitern unter anderem untersagten, eine Liebesbeziehung mit Kollegen einzugehen, oder die Mitarbeiter aufforderten, Kollegen anzuschwärzen, hielten die Richter des Wuppertaler Arbeitsgerichts für übertrieben - und damit für unvereinbar mit dem Gesetz.

< 1 min Lesezeit

Erstellen Sie sinnvolle Firmenrichtlinien

Lesezeit: < 1 Minute
Allerdings kann daraus nicht abgeleitet werden, Ethikrichtlinien bzw. Firmenrichtlinien allgemein seien überflüssig. Im Gegenteil: Sie geben den Mitarbeitern den Rahmen vor, wie sie sich gegenüber Kunden und Lieferanten sowie gegenüber Vorgesetzten und anderen Kollegen verhalten sollten, um die Beziehungen zu optimieren – und dadurch positiv auf das Image und das Ergebnis des Unternehmens einzuwirken. Daher ist es auch für Sie sinnvoll, solche Regeln aufzustellen.

Ob Sie die Firmenrichtlinien auf Papier ausformulieren, liegt an Ihnen und auch an Ihren Mitarbeitern. Kleine Unternehmen kommen meist ohne geschriebene Firmenrichtlinien aus. Haben Sie ein gutes Team, kann es ausreichen, durch Ihr eigenes Vorleben die gewünschte Firmenkultur zu schaffen. In dem Fall ist es dann jedoch besonders wichtig, eine offene Kommunikation unter allen Mitarbeitern zu fördern. Das heißt: Fordern Sie Ihre Mitarbeiter auf, Probleme auzusprechen, sobald sie auftreten. Das heißt aber auch: Hören Sie den Mitarbeitern aufmerksam zu und kümmern Sie sich um die Lösung der Probleme.

Es spricht aber auch nichts dagegen, Firmenrichtlinien aufzuschreiben. Auch in kleinen Unternehmen kann dies sinnvoll sein. Denn erstens sind ausformulierte Firmenrichtlinien ein guter Anhaltspunkt für jeden neuen Mitarbeiter. Zweitens werden geschriebene "Gesetze" eher befolgt.

Tipp: Um die Mitarbeiter zu motivieren, die Firmenrichtlinien einzuhalten, sollten Sie sie mit an der Aufstellung der Regeln beteiligen. Also: Setzen Sie sich mit allen (oder mit den leitenden) Mitarbeitern zusammen, und kreieren Sie gemeinsam Firmenrichtlinien.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: