Businesstipps Steuern & Buchführung

Erkennen Sie die Möglichkeiten und Aufgaben der Kostenrechnung

Lesezeit: 2 Minuten Mit der Kostenrechnung verfügen Sie über ein zukunftsorientiertes Planungs- und Steuerungsinstrument, das Ihnen entscheidungsorientierte Daten für unterschiedlichste Fragestellungen zur Verfügung stellt. Lesen Sie in diesem Artikel mehr über Möglichkeiten und Vorteile der Kostenrechnung.

2 min Lesezeit

Erkennen Sie die Möglichkeiten und Aufgaben der Kostenrechnung

Lesezeit: 2 Minuten

Während sich die Finanz- und Geschäftsbuchhaltung vor allem an unternehmensexterne Adressaten richtet, hat das interne Rechnungswesen die Aufgabe, Ihnen entscheidungsorientierte Daten zur Verfügung zu stellen. In diesem Bereich ist die Kostenrechnung als zukunftsorientiertes Planungs- und Steuerungsinstrument angesiedelt.

Aufgaben der Kostenrechnung

Durch die Kostenrechnung werden nur die dem eigentlichen Betriebszweck dienenden Teile des Unternehmensgeschehens zahlenmäßig erfasst und verarbeitet. Aufgabe ist es, den Faktorverbrauch mengen- und wertmäßig zu analysieren und die innerbetrieblichen Prozesse der Leistungserstellung zu bewerten.

1. Kostenkontrolle

Einige Autoren sind der Auffassung, dass die Kostenkontrolle in den letzten Jahren an Bedeutung verloren hat. Wenn Sie allerdings berücksichtigen, dass von einem zusätzlichen Euro Umsatz in der Regel nicht mehr als 5 Cent in Ihrem Portemonnaie verbleiben, ein gesparter Euro aber ein voller Euro Gewinn ist, werden Sie verstehen, dass man anderer Meinung sein kann.

Um Kosten wirksam kontrollieren zu können, ist es zwingend erforderlich,
Ihr Unternehmen in Kostenstellen (Verantwortungsbereiche) einzuteilen.
Durch Zeit- und Betriebsvergleiche sowie dem Vergleich von Plan- und Istkosten lassen sich dann Einsparungsmöglichkeiten aufzeigen.

2. Bestandsbewertung

In der Handelsbilanz und Steuerbilanz sind für selbst erstellte Anlagen, Halb- und Fertigerzeugnisse die Herstellkosten zu bewerten. Zu den wesentlichen Aufgaben der Kostenrechnung gehört daher die Bestandsbewertung.

3. Bereitstellung von Informationen

Zu den wichtigsten Aufgaben der Kostenrechnung gehört es, Preise zu kalkulieren. In welcher Form dies geschieht, ist allerdings stark branchenabhängig. Eine Kostenrechnung in Handelsunternehmen unterscheidet sich beispielsweise deutlich von der bei einem Produktionsunternehmen. Entsprechendes gilt auch für die Preiskalkulation.

Es gehören aber nicht nur Kalkulationen zum Aufgabenspektrum der Kostenrechnung. In Produktionsunternehmen geht es zum Beispiel auch darum, Entscheidungen über die Zusammensetzung der Produktpalette in Engpasssituationen treffen zu können. Hierfür liefert die Kostenrechnung alle erforderlichen Informationen.

Entsprechendes gilt für den Fall der optimalen Verfahrensauswahl. Stehen
bei Ihnen beispielsweise zur Herstellung eines Produktes verschiedene
Produktionsverfahren zu Verfügung, so hat die Kostenrechnung die
Aufgabe, das kostengünstigste Produktionsverfahren auszuwählen.

4. Vor- und Nachkalkulation

Ebenso als Hauptaufgabe der Kostenrechnung ermöglicht die Gegenüberstellung von geplanten Kosten aus der Vorkalkulation und den aus der Nachkalkulation realisierten Stückselbstkosten Rückschlüsse darüber, welche Bestandteile der Stückselbstkosten in welcher Höhe zu Abweichungen geführt haben. Diese Fragestellung fällt in den Bereich der kostenartenorientierten Kontrolle der Kostenträgerstückrechnung.

Keine Vorgaben für die Kostenrechnung

Während Sie im Rahmen der externen Rechnungslegung zahlreiche gesetzliche Vorschriften beachten müssen, liegt das Führen der Kostenrechnung sowie ihre konkrete Ausgestaltung (zum Beispiel Vollkostenrechnung oder Teilkostenrechnung) in Ihrem alleinigen Ermessen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: