Businesstipps Personal

Ergonomie am Arbeitsplatz: Die Fußstütze

Lesezeit: < 1 Minute Mit einer guten Fußstütze können Sie schmerzhaften Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich vorbeugen. Eine Fußstütze dient vor allem der Entlastung der Beinmuskulatur. Für mehr Ergonomie am Arbeitsplatz und wie Sie eine Fußstütze einsetzen, lesen Sie in unserem Artikel.

< 1 min Lesezeit

Ergonomie am Arbeitsplatz: Die Fußstütze

Lesezeit: < 1 Minute

Lässt sich am Schreibtisch für eine optimale Ergonomie am Arbeitsplatz nichts mehr ändern, so kann eine Fußstütze sinnvoll sein. Jedenfalls sollte eine Fußstütze nur die letzte Möglichkeit sein, eine ergonomisch günstige Sitzposition einzunehmen. 

Die Höhe der Sitzfläche und die Höhe der Arbeitsfläche stehen in einem bestimmten Zusammenhang zueinander, siehe unseren Artikel "So sitzen Sie richtig". 

Wenn bei richtiger Einstellung des Bürostuhls das Abstützen der Füße nicht möglich ist, so müssen die Füße auf einer ergonomischen Fußstütze abgestellt werden. 

Eine ergonomische Fußstütze ist wichtig bei einer geringen Körpergröße oder bei einer fehlenden Tischhöhenverstellung. Ausführlich Auskunft über höhenverstellbare Arbeitstische gibt unser Artikel über Ihren optimalen Bürotisch oder Computertisch.

Anforderungen an eine optimale Fußstütze für mehr Ergonomie am Arbeitsplatz:

  • Verstellbarkeit in der Höhe
  • Verstellbarkeit in der Neigung
  • Ermöglichung eines ganzflächigen Aufsetzens der Füße
  • Die Trittplatte muss rutschhemmend sein
  • Die Aufstellfläche muss rutschsicher sein
  • Die Fußstütze soll eine Grundfläche von mindestens 40 x 40 cm aufweisen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: