Businesstipps Existenzgründung

Erfolgskontrolle: So messen Sie den Erfolg Ihrer Direktwerbung

Bei Direktwerbung per Telefon, Brief oder E-Mail können Sie als Selbstständiger viel besser nachvollziehen, ob sich die Ausgaben für die Direktwerbung auch wirklich gelohnt haben. Denn Sie wissen genau, wer Ihre Direktwerbung erhalten hat und wer darauf reagiert hat. Am einfachsten ist das für Sie, wenn Ihre Werbung eine Antwortkarte, einen Gutschein oder ein sonstiges so genanntes Response-Element enthält, das die Empfänger bei Ihnen abgeben können.

Erfolgskontrolle: So messen Sie den Erfolg Ihrer Direktwerbung

Direktwerbung für Selbstständige
Sie brauchen dann nur zu zählen, wie viele Verkäufe oder Verträge mit welchem Umsatz Sie aufgrund der Direktwerbung gewonnen haben. Die setzen Sie dann ins Verhältnis zu den Kosten der Werbeaktion.

Beispiel für effektive Direktwerbung
Sie schicken Werbebriefe an 1.000 Kunden. Druck und Versand kosten rund 600 €. Bewerben Sie ein konkretes Produkt, bei dem Ihre Handelsspanne 20 € beträgt, hat sich die Werbung ab dieser Anzahl von Verkäufen (VK) gerechnet:

600 € (Kosten) / 20 € (Gewinn pro VK) = 30 VK

Direktwerbung: Kostenspartipps für Werbebriefe

  • Verzichten Sie auf Extras (Gewicht nur bis 20 g, Druck nur 2-farbig).
  • Sammeln Sie selbst Adressdaten, statt Adressen zu mieten.
  • Nutzen Sie Mengenrabatte: Kaufen Sie für mehrere Aktionen ein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: