Businesstipps Marketing

Erfolgreiche Telefonwerbung: Ihr Gesprächsleitfaden

Lesezeit: 2 Minuten Werbung per Telefon ist oft sehr erfolgreich, auch kleine Unternehmen sollten diese Art der Werbung in Betracht ziehen und das Thema angehen. Allerdings bringt es nichts, wenn Sie wild drauflos telefonieren. Wie beim Werbebrief brauchen Sie ein Konzept, einen durchdachten Gesprächsleitfaden. Mehr zum Gesprächsleitfaden lesen Sie in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Erfolgreiche Telefonwerbung: Ihr Gesprächsleitfaden

Lesezeit: 2 Minuten

Werbung per Telefon ist für Sie vorteilhaft, denn Sie haben die ungeteilte Aufmerksamkeit des Kunden. Der Kunde kann Rückfragen stellen, die Sie ihm sofort beantworten können. Sie können mit dem Kunden zudem direkte Absprachen treffen. Wichtig ist, dass Sie für Ihren Anruf einen konkreten Anlass wählen, zum Beispiel ein saisonabhängiges oder neues Angebot. Vielleicht können Sie auch an anstehende Termine erinnern.

Für den Gesprächsleitfaden ein Ziel formulieren
Was möchten Sie mit Ihrem Werbeanruf erreichen? Benennen Sie in Ihrem Gesprächsleitfaden zunächst den Grund Ihres Anrufs.

  • Ich möchte einen Termin vereinbaren.
  • Ich möchte den Kunden zu einem Ereignis einladen.
  • Ich möchte, dass der Kunde direkt bestellt.

Wenn Sie das Ziel kennen, überlegen Sie sich für Ihren Gesprächsleitfaden, wie Sie den Kunden am Telefon zu einem "Ja" bewegen können. Entwickeln Sie in 5 Schritten einen Gesprächsleitfaden.

Gesprächsleitfaden Schritt 1: Vorstellung
Nennen Sie als Einleitung Ihren Namen und den Ihres Unternehmens. Berufen Sie sich bei Privatleuten auf deren Einverständnis, telefonisch kontaktiert zu werden. Sprechen Sie bei Geschäftsleuten die vorhandene Kundenbeziehung an und begründen Sie, warum Sie anrufen.

Gesprächsleitfaden Schritt 2: Ziel nennen
Kommen Sie direkt auf den Punkt. Der Kunde will sofort wissen, warum Sie anrufen. Ansonsten wird er unruhig werden oder sogar ärgerlich.

Gesprächsleitfaden Schritt 3: Kundenvorteil vorstellen
Sagen Sie Ihrem Kunden, was er von Ihrem Angebot hat. Je überzeugender Ihr Argument, desto besser. Diese 1bis 2 Sätze in Ihrem Gesprächsleitfaden sind ganz entscheidend.

Gesprächsleitfaden Schritt 4: Fragen stellen
Stellen Sie eine Frage, die noch einmal aufzeigt, was für ein tolles Angebot Sie dem Kunden machen. So sichern Sie sich weiterhin die Aufmerksamkeit.

Gesprächsleitfaden Schritt 5: Vereinbarung treffen
Telefonwerbung hat das Ziel, zu einem verbindlichen Ergebnis zu kommen. Der Kunde soll jetzt handeln und beispielsweise Ihr Angebot annehmen. Stellen Sie am besten offene Fragen, die Ihr Kunde nicht mit "ja" oder "nein" beantworten kann. So machen Sie es ihm schwerer abzusagen.

Tipp: Testen Sie Ihren Gesprächsleitfaden bei Freunden. Sie merken dann, wo der Gesprächsleitfaden noch nicht rund läuft.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: