Businesstipps Unternehmen

Erfahrungen schaden nur dem, der keine hat!

Lesezeit: 2 Minuten Erfahrungen ergänzen Wissen und Können. Wir lernen ständig aus ihnen. Selbst wenn sie aus Belanglosigkeiten, Dummheiten oder groben Schnitzern, die uns unterlaufen sind, kommen. Was Sie im Umgang mit Erfahrungen beherzigen sollten, sagt Ihnen dieser Artikel.

2 min Lesezeit
Erfahrungen schaden nur dem, der keine hat!

Erfahrungen schaden nur dem, der keine hat!

Lesezeit: 2 Minuten

Erfahrung als Errungenschaft ansehen

Erfahrungen sind immer eine echte, wertvolle Errungenschaft. Durch Erfahrungen werden wir klüger, reifer, besser! Wir können unsere Zukunft erfolgreicher gestalten, zufriedener und glücklicher leben!

Nicht genug davon bekommen

Wir können nicht genug davon sammeln! Je mehr wir an Erfahrungen vorweisen können, desto besser ist es für uns, desto souveräner sind wir! Erfahrungen schaden folglich nur demjenigen, der Keine hat!

Positive und „negative“ Erfahrungen

Da es keine negativen Erfahrungen gibt, sind diejenigen damit gemeint, die aus möglicherweise negativ verlaufenen Erlebnissen resultieren. Sie sind wahrscheinlich noch nachhaltiger und wertvoller, denn wir vergessen sie nicht. Solche Erfahrungen sind wirkliche „Lehrstunden“ des Lebens! Deshalb sind sie oft wichtiger und bedeutender für uns als die glatten „Selbstläufer“.

Spezifische Lebenserfahrung wertschätzen

Das gesamte Erfahrungspotenzial eines Menschen besteht immer aus den spezifischen, persönlichen Lebenserfahrungen und den dazugehörigen Berufserfahrungen. Vor allem die Lebenserfahrung ist nicht zu unterschätzen. Sie enthält Prägungen bereits aus dem Säuglings- und Kleinkindesalter. Diese sind uns zwar nicht mehr präsent, sie haben uns aber maßgeblich mit geformt.

Gestaltung des Erfahrungshorizontes

Das setzt sich fort: Durch Kita, Kindergarten, Vorschule und Schule, das Studium, den Arbeitsplatz, Mitarbeiter und Kollegen, die Partnerschaft, den Freundeskreis … Eltern, Geschwister, Verwandte, Freunde, Nachbarn und Bekannte, kurz alle Menschen, mit denen wir etwas erlebt oder durchlebt haben! Sie alle gestalten unseren Erfahrungshorizont aktiv, erziehen uns durch gemeinsam erlebte Situationen sozusagen mit und reichern unseren Erfahrungsschatz auf diese Art und Weise an.

Tägliches Update

Die Schatzkiste unserer Erfahrungen füllt sich täglich. Wichtig neben den direkten, eigenen Erfahrungen sind dabei auch diejenigen, die Andere sozusagen ersatzweise für uns machen. Sie erzählen davon und teilen sie dadurch anderen Menschen mit.

Aufmerksam zuhören!

Wir lernen, indem wir aufmerksam zuhören! Bereits dadurch machen wir sie uns zunutze! Das ist weise und klug! Durch diese Vorgehensweise sparen wir möglicherweise viel Geld, vor allem aber: Eine Menge Energie und kostbarste Lebenszeit!

Erfahrungen sollten wir so annehmen, wie sie kommen! Wenn es dabei einmal nicht so gut für Sie läuft, wie Sie es sich wünschen oder vorstellen, dann erinnern Sie sich: Jetzt sind Lehrstunden und Trainingseinheiten angesagt!

Freundliche Grüße aus Krefeld und viel Erfolg bei der Umsetzung wünscht Ihnen

Theo van der Burgt

Bildnachweis: euregiocontent / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: