Businesstipps

Endspurt für die Planung der Weihnachtsfeier 2013

Lesezeit: 2 Minuten Und wieder ist "plötzlich" die Zeit der Weihnachtsfeiern. Wenn Sie dieses Jahr für die Vorbereitung zuständig sind, dann heißt es jetzt: Endspurt. Wahrscheinlich hätten Sie schon viel früher anfangen müssen. Aber "eigentlich" war noch genug Zeit und "irgendwie" sind Sie nicht dazu gekommen. Doch damit dann am Tag X auch alles klappt, wird es jetzt höchste Zeit, alles auf den Weg zu bringen.

2 min Lesezeit

Autor:

Endspurt für die Planung der Weihnachtsfeier 2013

Lesezeit: 2 Minuten

Kennen Sie das? Dieses Jahr sind Sie der oder die Verantwortliche für die Organisation der Weihnachtsfeier. Doch allmählich wird es hektisch. Um das eine oder andere haben Sie sich bestenfalls gekümmert, als die Weihnachtszeit noch beruhigend weit weg war. Doch allmählich sollte alles stehen. Überprüfen Sie gleich, ob bei Ihnen alles im grünen Bereich ist bzw. verschaffen Sie sich einen Überblick, was Sie anpacken müssen.

Welche Punkte sollten Sie im Blick haben?

Damit Sie nicht ständig rückfragen müssen, beispielsweise bei Ihrem Chef, klären Sie die folgenden Punkte. Sonst laufen Sie auch Gefahr, umsonst zu arbeiten oder wichtige Aspekte außer Acht zu lassen. Wenn beispielsweise die Pensionäre eingeladen werden sollen, darüber aber gar nicht gesprochen wurde, gibt es unnötige Schuldzuweisungen.

  • Budget
    Welches Budget steht zur Verfügung? Bewegen Sie sich innerhalb dieser Vorgaben?
    Tipp: Ziehen Sie Zwischenbilanz, um sich Klarheit zu verschaffen.
  • Kosten
    Gibt es eine Beteiligung des Teams oder kommen die kompletten Gelder als Umlage?
    Tipp: Überprüfen, ob alle ihren Beitrag geleistet haben. Eventuelle Säumer anmahnen.
  • Gäste
    Wer soll oder wurde eingeladen? Nur das Team oder mit Lebenspartnern, pensionierte Mitarbeiter, künftige Mitarbeiter? Wie ist es mit Zeitarbeitskräften und Geschäftspartnern?
    Tipp: Spätestens jetzt einladen. Sonst den Stand der Rückmeldungen prüfen und nachhaken.
  • Programm
    Ist Unterhaltung im weitesten Sinne geplant? Das kann ein Vorleser sein, ein gemeinsames Schlittschuhlaufen, eine Schlittenfahrt, gemeinsames Kochen, Buchen eines Krimi-Dinners, Livemusik, Wichteln etc.
    Tipp: Abgesprochene Events und Aktionen nochmals bestätigen lassen und letzte Details abstimmen. Wenn noch nichts veranlasst ist: „Restbestände“ finden, improvisieren, Kollegen und Bekanntenkreis einbinden für die Suche, wer noch zu buchen ist. Sonst: essen, trinken, selber singen und sich nett unterhalten. Und: Nächstes Jahr früher anfangen.

Neue Ideen für die Weihnachtsfeier

Die Weihnachtsfeier fand immer beim Italiener statt? Es war immer ein "In-Restaurant" in der Innenstadt? Irgendwann sind diese Traditionen einmal entstanden. Wenn man spät dran ist, kann es sein, dass die üblichen Abläufe nicht mehr klappen. Dann heißt es: Alternativen entwickeln. Daraus können sich sogar neue Traditionen entwickeln. Und dann heißt es in einigen Jahren "Wir machen keine Weihnachtsfeier mehr, das machen ja alle – bei uns gibt es eine Neujahrsfeier!"

  • Termin
    Welcher Termin soll es sein? In der Woche oder am Wochenende? Welche Uhrzeit? Vielleicht ist auch eine Neujahrsfeier besser, weil Restaurants und Cateringunternehmen hier noch Kapazitäten haben.
    Tipp: Möglichkeiten bei Gastronomen erfragen. Wenn Sie mit Buchen zu spät sind, denken Sie an ein Weihnachtsfrühstück. Neujahrsfeier in Betracht ziehen.
  • Örtlichkeit
    Wo findet die Weihnachtsfeier statt? Im Büro mit Catering? Oder in einem Restaurant? Gibt es eine Essensvorbestellung? Muss der Rückweg organisiert werden?
    Tipp: Konkretisieren Sie bei Vorbestellungen die Anzahl der Teilnehmenden und evtl. Menüwünsche. Nix mehr frei? Denken Sie auch an Alternativen wie den Besuch des Weihnachtsmarktes. Eventuellen Shuttletransport organisieren.

Jetzt sind Sie dran – mit der Planung der Weihnachtsfeier auf der Zielgeraden

Konnten Sie schon einige "erledigt"-Haken setzen? Dann können Sie der Weihnachtsfeier sicher entspannt entgegen sehen. Sonst sollten Sie jetzt wirklich Gas geben. Und tragen Sie sich gleich in Ihre Planung oder in Ihre elektronische Aufgabenliste den Termin ein, wann Sie nächstes Jahr mit den Vorbereitungen der Weihnachtsfeier beginnen. Und das kann nach Unternehmen, Größe, Restaurantangebot und Eventwünschen durchaus schon im Frühherbst sein, damit Sie sich alle Wünsche realisieren lassen. Jetzt aber erst einmal viel Vergnügen bei Ihrer Weihnachtsfeier!

Gutes Gelingen bei Ihrer Büroorganisation wünscht Ihnen Wera Nägler

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: