Businesstipps

Endspurt 2013 und Unerledigtes anpacken: Aktionstag Klar Schiff

"Ich bin nicht dazu gekommen, die neue Ablage einzurichten". Zudem ist der Schreibtisch nicht aufgeräumt, der Rechnungstext nicht geändert und über ein neues Konzept konnten Sie auch nicht in Ruhe nachdenken. Wer jetzt den Endspurt einlegen will, tut dies am besten mit Gleichgesinnten beim Aktionstag. Gemeinsamer, virtueller Start im Telinar, alleine umsetzen, zum Abschluss gemeinsam feiern.

Autor:

Endspurt 2013 und Unerledigtes anpacken: Aktionstag Klar Schiff

Kennen Sie das? Vieles ist liegengeblieben und mit "Ich sollte, ich müsste …" beginnen viele Sätze. "Ich sollte die Unterlagen für die Steuer vorbereiten." Oder "Ich müsste endlich meinen Schreibtisch/Regal/Schrank/Keller/Archiv aufräumen und meine Ordner/Unterlagen/Bücher/Kleider neu ordnen." Oder "Ich wollte doch meine Dateiablage neu strukturieren, aber irgendwie komme ich nicht dazu."

Wie gern würden Sie am Jahresende oder zum Anfang des neuen Jahres zu sich selbst sagen: "Seit einem halben Jahr will ich mich um meine Datensicherung kümmern – und jetzt habe ich es endlich geschafft."  "Ich wollte mich in Pressemitteilungen einzuarbeiten, die erste ist jetzt fertig!" Das macht ein richtig gutes Gefühl und gibt Energie. Lesen Sie meine Tipps, wie Sie das tatsächlich schaffen könnten und wie Sie am Aktionstag Klar Schiff 2014 teilnehmen können.

So planen Sie Ihre Aktionen

Ob Sie das Planen gewohnt sind oder nicht: Planen Sie Ihren persönlichen Aktionstag entweder allein oder in Gemeinschaft. Hier sind meine Anregungen für das Vorgehen:

  • Suchen Sie sich Ihre Aufgabe.
    Was schieben Sie schon lange vor sich her? Welche Idee ist der Hektik des Tagesgeschäfts zum Opfer gefallen? Was wollen Sie endlich abschließen oder neu starten? Was würden Sie gern vorbereiten oder abschließen, um unbelastet ins neue Jahr zu gehen? Was soll endlich erledigt werden? Was soll endlich gestartet werden?
  • Schreiben Sie Ihre Aufgabe auf.
    Beispielsweise: E-Mail-Postfach auf Vordermann bringen und dazu Unterordner anlegen, vorhandene Mails sichten und einordnen oder löschen oder archivieren, die E-Mail-Signatur aktualisieren und Textbausteine formulieren für typische E-Mails.
  • Termin und Zeit festlegen.
    Legen Sie als nächstes fest, wann Sie die Aufgabe erledigen und wie viel störungsfreie Zeit Sie dafür reservieren. Formulieren Sie konkret, beispielsweise: 30.12.2013, 9:00 bis 15:00, mit einer kurzen Pause und maximal 30 Minuten Mittagspause.
  • Starten Sie Ihre Aktion mit anderen zusammen.
    In Gemeinschaft geht es leichter, das haben Sie sicher auch schon erlebt. Vielleicht machen Sie mit Kollegen und Kolleginnen einen gemeinsamen Aktionstag, um das Büro auf Vordermann zu bringen.
  • Gehen Sie gut mit sich um.
    Nehmen Sie sich nicht zu viel vor. Gehen Sie mit Spaß an die Aufgabe. Bleiben Sie fokussiert und konzentriert. Finden Sie den richtigen Zeitpunkt, die Aufgabe zu beenden. Belohnen Sie sich, wenn Sie erfolgreich waren.

Eine Aktion zum Mitmachen: Klar Schiff 2014

Was aber, wenn Sie solo arbeiten, zu Hause Ihr Büro haben oder Ihr Privatbüro ordnen möchten? Dann schließen Sie sich doch einfach dem Aktionstag von stahldust  "Klar Schiff 2014" an.

Am 30.12.2013 veranstalten die Unternehmerinnen Doris und Ulrike Stahl wieder ihren traditionellen Aktionstag. Die Aktion ist kostenfrei, macht Spaß, bringt Struktur und Schwung. Ich war letztes Jahr auch wieder dabei und habe richtig Gas geben müssen, weil ich mir ein ehrgeiziges Ziel gesetzt hatte. Mal sehen, was dieses Jahr auf meinem Programmzettel steht. Angemeldet habe ich mich jedenfalls schon.

Los geht es um 11:00 mit einem Telinar (Telefonkonferenz). Die Auftaktveranstaltung stimmt auf die jeweilige Aufgabe ein. Dann starten alle in ihre persönliche Aufgabe. Wer mag, bleibt per Facebook, Twitter oder einer Chatbox auf der Webseite tagsüber verbunden. Kleine Erfolgserlebnisse oder auch Frustmomente können so mitgeteilt werden.

Um 17:00 gibt das Abschluss-Telinar Raum zum Berichten, Feiern und sich freuen.

Ulrike Stahl erklärt dieses bewährte Vorgehen so:  "Die öffentliche Selbstverpflichtung erzeugt gleichzeitig Motivation und Verantwortungsbewusstsein." und ihre Schwester Doris ergänzt "Und das Gemeinsame, auch wenn es eine virtuelle Gemeinsamkeit ist, kreiert eine spürbare Energie."

Der Aktionstag ist kostenfrei und Sie brauchen lediglich ein Telefon und tragen die Telefongebühren in lokale Festnetze bzw. kostenfrei bei Telefonflatrate.

Jetzt sind Sie dran – bringen Sie Ihr Büro, den Dachboden, den Keller auf Vordermann

Beschließen Sie das Jahr 2013 aktiv mit einem positiven und inspirierenden Tag. Beenden Sie das, was Ihnen schon lange die Energie raubt. Machen Sie sich bereit für ein erfolgreiches 2014.

Lassen Sie sich von der Energie einer Gruppe Gleichgesinnter tragen, um eine wichtige Aufgabe noch in diesem Jahr zu erledigen. So kommen Sie fokussiert und klar im neuen Jahr an! Ach ja: zu gewinnen gibt es dieses Jahr auch etwas. Schauen Sie doch gleich auf die Aktionsseite.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen, ein "aufgeräumtes" 2013 und ein spannendes Jahr 2014! Machen Sie es gut, bis nächstes Jahr, Ihre Wera Nägler

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: