Businesstipps Marketing

Endlich: GWA-Agenturen pitchen ohne Honorare

Lesezeit: < 1 Minute Mehrfach wurde die Haltung des Gesamtverbandes der Werbeagenturen (GWA) kritisiert, der seinen Mitgliedern vorschreibt, Honorare für Wettbewerbspräsentationen zu verlangen. Während es in allen anderen Branchen üblich ist, dass nur derjenige Anbieter Honorare bekommt, der bei der Auftragsvergabe tatsächlich den Zuschlag erhält, fordert die Interessenvertretung der Werbeagenturen nach wie vor, dass Unternehmen auch diejenigen Marketing-Dienstleister bezahlen müssen, deren Konzepte und Entwürfe sie gar nicht in Anspruch nehmen.

< 1 min Lesezeit

Endlich: GWA-Agenturen pitchen ohne Honorare

Lesezeit: < 1 Minute
Agenturen, die sich dem freien Wettbewerb gestellt haben und auf absurde Honorare für die Eigenwerbung verzichteten, wurden von GWA-Funktionären bislang drastisch als Nestbeschmutzer beschimpft. Jetzt aber ist Schwarz auf Weiß bewiesen, dass die selbstherrliche und markfremde Position der GWA-Wortführer zum Thema Honorare von den eigenen Mitgliedern nicht mehr mitgetragen wird: In einer GWA-Umfrage gab jede vierte Mitgliedsagentur an, entgegen der Verbandsvorschriften auch ohne Honorare bei Pitches anzutreten.

Dass dieses überfällige Eingeständnis eine schallende Ohrfeige ist, ist eher nebensächlich: Wichtig ist vielmehr, dass sich auch in der Werbebranche langsam aber sicher die Erkenntnis durchsetzt, dass jeder Auftraggeber das Recht hat, verschiedene Angebote ohne Honorare einzuholen – und sich anschließend für den besten Anbieter zu entscheiden!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: