Businesstipps Marketing

Empfehlungsmarketing auf Social Media übertragen

Lesezeit: 2 Minuten Eine Kundenbeziehung kann mit einer Partnerschaft verglichen werden. Kunden erwarten es heute immer wieder, neu erobert zu werden, überrascht zu werden, ein Ziel oder gar eine Vision mit zu entwickeln. Damit das funktioniert, muss man als Unternehmen immer dort sein, wo die eigene Kunden präsent sind – auch im Web und im Social Media mit dem Prinzip Empfehlungsmarketing.

2 min Lesezeit

Empfehlungsmarketing auf Social Media übertragen

Lesezeit: 2 Minuten

Um das Prinzip des Empfehlungsmarketing auch auf die Social Media Welt zu übertragen, ist eine etwas andere Strategie erforderlich. Hier geht es nicht nur darum: Wer kommuniziert was? Welche Botschaften werden über XING, Facebook, Twitter oder Google+ über das Unternehmen veröffentlicht und wie schafft man einen Mehrwert für die Kunden?

Um mit den Social Media Aktivitäten aktive und planbare Empfehlungen zu generieren, bedarf es einer etwas anderen Strategie: das Empfehlungsmarketing-Konzept. Dafür müssten die Mitarbeiter geschult werden, um erste praxisnahe Tipps für den Umgang mit Kunden im Netz zu erhalten.

Kommunikation im Social Media ist öffentlich
Im Social Media zu kommunizieren kann sehr viel Spaß machen, aber auch lehrreich oder gar gefährlich sein, wenn man nicht gut vorbereitet ist. Denn die Kommunikation im Social Media ist öffentlich und für jeden einsehbar. Den richtigen Ton zu treffen, das muss erst mal gelernt sein.

Daher ist eine Mitarbeiterschulung der erste wichtige Schritt in Richtung Social Media. Hier wird nicht nur über Kommunikation sondern auch über den grundsätzlichen Umgang mit dem Kunden gesprochen. Auch das Aufbereiten von unternehmensspezifischen Themen wird in solchen Schulungen behandelt. Die rechtliche Situation und der Umgang mit Datenschutz sind Thema einer solchen Mitarbeiterschulung.

Dadurch kann die Akzeptanz der Mitarbeiter von Social Media leicht und effizient erhöht werden, mit dem Ziel eine nachhaltige Kommunikation aufzubauen.

Die Empfehlungsmarketing-Strategie für Social Media
Auch die Fans sind mit Hilfe einer Empfehlungsmarketing-Strategie für Social Media qualitativ hochwertiger und treuer. Was nützt es einem Unternehmen, wenn ein Fan auf "Gefällt mir" klickt und danach die Beiträge des Unternehmens ausblendet? Also setzen Sie lieber weniger auf neue und unbekannte Kontakte sondern auf die eigenen Kunden.

Dazu kann etwas Überzeugungsarbeit für das Medium Social Media ebenfalls nötig sein. Gestalten Sie einen Vortragsabend zu dem Thema Social Media und laden Sie einen Experten als Referent ein. Übermitteln Sie Ihre ersten Erfahrungen mit Social Media und zeigen Sie die Chancen auf. Laden Sie die Gäste dazu ein, sich online ebenfalls zu vernetzen. Bilden Sie somit Schritt für Schritt ihre eigene Community allein auf Basis der eigenen Kunden auf.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: