Businesstipps Recht

ELENA: Diesen Informationsanspruch hat Ihr Arbeitnehmer

Lesezeit: < 1 Minute Seit dem 01.01.2010 sind Sie im Rahmen des Gesetzes über den elektronischen Entgeltnachweis (ELENA) verpflichtet, Daten Ihrer Mitarbeiter an die Zentrale Sammelstelle zu senden. Auf Basis dieser ELENA-Daten ergibt sich ab 2012 die Höhe verschiedener Sozialleitungen wie z.B. Arbeitslosengeld. Ihre Mitarbeiter müssen Sie über die Daten informieren.

< 1 min Lesezeit

ELENA: Diesen Informationsanspruch hat Ihr Arbeitnehmer

Lesezeit: < 1 Minute

ELENA wird politisch diskutiert
Auch, wenn aktuell Änderungen am ELENA-Verfahren politisch diskutiert werden: ELENA bleibt im Kern bestehen und bildet damit ab 2012 die Grundlage für die Berechnung von Sozialversicherungsleistungen. Natürlich wollen Ihre Mitarbeiter sicherstellen, dass die richtigen Daten als Grundlage herangezogen werden. Daher sieht das Gesetz eine entsprechende Informationspflicht des Arbeitgebers vor.

So informieren Sie ELENA – konform
Um Ihre Verpflichtungen zu erfüllen, nehmen Sie folgenden Hinweis in die Entgeltabrechnungen auf:

Wir sind seit 1.1.2010 gesetzlich verpflichtet, monatlich die in Ihrer Entgeltabrechnung enthaltenen Daten im Rahmen des Verfahrens ELENA an die Zentrale Speicherstelle zu übermitteln.

Damit sind Sie Ihren Informationspflichten aus § 97 Abs. 1 SGB IV ausreichend nachgekommen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: