Businesstipps Unternehmen

Einflüsse im Führungsalltag: Die richtigen Dinge tun

Lesezeit: 2 Minuten Im komplexen Führungsalltag müssen Sie die Übersicht erlangen und behalten. Wenn Sie diese haben, sollten Sie die richtigen Dinge tun. Aber welche sind das?

2 min Lesezeit
Einflüsse im Führungsalltag: Die richtigen Dinge tun

Einflüsse im Führungsalltag: Die richtigen Dinge tun

Lesezeit: 2 Minuten

Methodisch vorgehen: Kriterien für eine Bewertung bilden

Machen Sie es sich einfach: Bewerten Sie grundsätzlich nach zwei einfachen Kriterien, die auch im Unternehmen jeder begreifen kann. Z. B. nach dem Kriterium der Wichtigkeit mit sehr wichtig (Bewertung 1,0), wichtig (Bewertung 2,0) und nicht so wichtig (Bewertung 3,0) und nehmen Sie dann das zweite Kriterium dazu: Z. B. teuer oder zeitaufwändig, also preiswert (1,0), relativ teuer (2,0) und zu teuer (3,0).

Sie können die Kriterien natürlich auch verfeinern, indem Sie diese spezifizieren. Teuer könnte z. B. alles über eine Summe X sein, sehr wichtig alles, was auf Termin für heute liegt und nicht verlängerbar ist.

Der zweite Schritt: Summe bilden und teilen

Summieren Sie jetzt die beiden Prioritäten, die Sie herausgefunden haben und teilen Sie durch 2. Alles, was jetzt 1,0 oder 1,5 hat, steht in Ihrer Erledigungsliste ganz oben und hat oberste Priorität in der kurzfristigen Erledigung. Eine Aufgabe oder ein Prozess mit Bewertung sehr teuer und unwichtig, bekäme die Priorität 3,0 nach obiger Bewertung und es leuchtet schnell ein, dass hier keine Priorität vorliegen kann.

Entscheidungen vorbereiten

Notwendige Informationen müssen jetzt eingeholt, möglicherweise Mitarbeiter gefragt und damit Entscheidungen entsprechend vorbereitet und gefällt werden.

Die vorgenannte Vorgehensweise zur Gewinnung von Souveränität durch Übersicht und zur Abarbeitung der bedeutendsten Themen sind übrigens in allen Führungsetagen identisch, ob im kleinen Familienbetrieb oder im Großkonzern, ob in der obersten Führungsetage oder den weiteren Ebenen. Bis zu den Basisführungskräften wird es keine wesentlichen Unterschiede geben, da die Einflüsse ebenfalls immer die Gleichen sind.

Führungsergebnisse sprechen eine klare Sprache

Es sind nicht etwa bessere Produkte oder Dienstleistungen, die Unternehmen in den gleichen Marktsegmenten unterscheiden. Die Führung ist es, die Köpfe des Unternehmens sind es!

Im Ergebnis erreichen Sie nachweisbar mit einer aktiven, aus der Übersicht kommenden Führungsleistung immer eine höhere Professionalität, die Ihnen mehr Identifikation Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Ihnen als Chef und Ihrem Unternehmen bringt. Und diese zahlt sich aus: Durch mehr Schub- und Innovationskraft und eine stabilere Leistungs- und Qualitätsentwicklung.

Die Produktivität wird sich durch mehr Einsatz zufriedener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbessern, was am Ende zu einer besseren Kosten-/Leistungsrelation und dadurch schließlich zu besseren Ergebnissen führt.

Ohne Übersicht ist eine professionelle Führung nicht machbar

Führung wird für jedes Unternehmen im Gegensatz dazu richtig kostspielig bzw. teuer, wenn sie nicht oder mangelhaft stattfindet! Oft ein Problem fehlender Übersicht, wie die Praxis eindrucksvoll zeigt. Das führt am Ende dazu, dass Mitarbeiter sich nicht mit dem Unternehmen identifizieren und deren vorhandene Leistungsreserven nicht erschlossen werden können. Eine führende Position ist damit nicht zu erreichen, Mittelmaß ist die Folge!

Konsequenzen mangelhafter Übersicht in der Führungsarbeit

Mit einer solchen Entwicklung geht eine dauerhafte Fluktuationsgefahr einher, Kündigungen der besten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lassen nicht lange auf sich warten. Der Krankenstand zieht an, ebenso Fehlproduktionen und Ausschuss, die Produktivität sinkt, die Ergebnisse werden über kurz oder lang darunter leiden. Am Ende ist der Absturz des Unternehmens, wenn kein Führungswechsel erfolgt, vorprogrammiert.

Rechtzeitig und gezielt gegensteuern

Um solche Situationen erst gar nicht entstehen zu lassen, hilft die regelmäßige Kommunikation über die vorstehenden Phänomene innerhalb der Führungsmannschaft. Diese können in Workshops, besser noch in den wöchentlichen Abteilungsgesprächen gezielt auf die Tagesordnung gesetzt und abgearbeitet werden.

Lesen Sie auch, wie Sie im Führungsalltag den Überblick behalten.

Freundliche Grüße aus Krefeld und viel Erfolg bei der Umsetzung wünscht Ihnen

Theo van der Burgt

Bildnachweis: .shock / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: