Businesstipps Kommunikation

Ein Apostroph hat beim guten Rutsch ins neue Jahr nichts zu suchen

Lesezeit: < 1 Minute Den Apostroph (zu Deutsch: Auslassungszeichen) kennen Sie: Das einfache Häkchen am oberen Schriftrand setzen Sie immer, wenn Sie anzeigen möchten: Hier fehlen einer oder mehrere Buchstaben. Immer? - Von wegen!

< 1 min Lesezeit

Ein Apostroph hat beim guten Rutsch ins neue Jahr nichts zu suchen

Lesezeit: < 1 Minute
Eine wichtige Ausnahme von dieser Regel müssen Sie kennen, um Freunden, Verwandten und Geschäftspartnern fehlerfrei einen guten Rutsch zu wünschen: Es heißt nämlich nicht "in’s neue Jahr", sondern "ins neue Jahr".

[adcode categories=“kommunikation,korrespondenz“]

Normalerweise werden Auslassungen mit einem Apostroph markiert. Eine Ausnahme bilden Zusammensetungen aus Verhältniswörtern ("in") und dem Artikel "das". Weitere Beispiele, die ebenfalls ohne Apostroph geschrieben werden:
Getrenntschreibung
Zusammensetzung (ohne Apostroph!)
Einen guten Rutsch in das neue Jahr
ins neue Jahr
Trinken wir auf das Gelingen unserer Pläne
aufs Gelingen
Danke für das Geschenk
fürs Geschenk
Wir wollen uns an das Pläneschmieden machen
ans Pläneschmieden

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: