Businesstipps Steuern & Buchführung

Ehegatten-Splitting: Was tun, wenn der Ex-Partner die Zusammenveranlagung widerruft?

Lesezeit: < 1 Minute Hat der Ex-Ehepartner eigene Einkünfte in nicht unerheblicher Höhe, kann er seine Zustimmung zum Ehegatten-Splitting auch nachträglich widerrufen. Selbst dann, wenn die Steuernachzahlung bei Ihnen höher ausfällt, als es beim ehemaligen Partner der Fall ist. Nur wenn der Ex-Partner selbst nichts verdient hat und Ihnen nur schaden will, ist der Widerruf unzulässig, so der Bundesfinanzhofs (Az. III B 81/07).

< 1 min Lesezeit

Ehegatten-Splitting: Was tun, wenn der Ex-Partner die Zusammenveranlagung widerruft?

Lesezeit: < 1 Minute

Droht Ihnen durch Widerruf des Ehegatten-Splittings ein Verlust von Steuervorteilen, raten Praktiker zu diesem Weg: Bieten Sie dem Ex-Partner einen Teil der Steuervorteile an, die sich aus der Zusammenveranlagung ergeben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: