Businesstipps Organisation

E-Mail-Flut beherrschen: E-Mails in den Griff bekommen (Teil 1)

Lesezeit: < 1 Minute E-Mails sind aus der heutigen Informationsgesellschaft kaum noch wegzudenken. Mittlerweile aber scheint es, als kontrollierten wir nicht unsere E-Mails, sondern sie uns. Was tun? Wie effektiv vorgehen? Die folgenden Tipps zeigen Ihnen, wie Sie der täglich größer werdenden E-Mail-Flut Herr werden.

< 1 min Lesezeit
E-Mail-Flut beherrschen: E-Mails in den Griff bekommen (Teil 1)

E-Mail-Flut beherrschen: E-Mails in den Griff bekommen (Teil 1)

Lesezeit: < 1 Minute

E-Mail-Tipp No. 1: Checken Sie Ihre Mails nur zwei Mal pro Tag

Sonst werden Sie zum Sklaven Ihrer E-Mails. Schalten Sie den Benachrichtigungsmodus aus und versehen Sie Ihre Ausgangsmails mit dem Hinweis, dass Sie sich den eingehenden Mails nur zwei mal am Tag widmen.

E-Mail-Tipp No. 2: Gleich beantworten

Der größte Vorteil von E-Mails ist wohl auch deren größter Fluch: die Schnelligkeit. Dadurch werden häufig mehr verschickt als nötig. Gewöhnen Sie sich daher an, eine Mail nach dem Lesen entweder gleich zu löschen oder zu beantworten. Brauchen Sie für die Antwort noch etwas Zeit, schreiben Sie eine Kurz-Mail als Zwischennachricht.

E-Mail-Tipp No. 3: Kurz-Mail nutzen

Bringen Sie Ihre Antwort in der Betreffzeile unter mit dem Hinweis „eom“ (end of message). Der Empfänger der Mail muss diese dann nicht öffnen. Beispiel: „Danke f. mail, melde mich bis 18.9.09 (eom)“

Einziger Haken: Der Empfänger sollte das Kürzel schon kennen!

Bildnachweis: natali_mis / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: