Arbeit & Beruf Businesstipps

Duzen am Arbeitsplatz – richtig oder falsch?

Lesezeit: < 1 Minute Das Duzen kann für das Arbeitsklima durchaus Vorteile bringen: Es herrscht ein anscheinend partnerschaftliches Miteinander und trägt zu einem guten Betriebsklima bei. Wenn Sie sich bereits mit Ihren Kolleginnen duzen, sollten Sie es auch dabei belassen. Allerdings sollte man beim Duzen einiges beachten.

< 1 min Lesezeit

Duzen am Arbeitsplatz – richtig oder falsch?

Lesezeit: < 1 Minute

Wenn Sie sich bereits mit Ihren Kolleginnen duzen, sollten Sie darauf achten, dass

  • Sie bei offiziellen Schriftstücken und Notizen das förmliche "Sie" beibehalten.
  • Sie Ihre Mitarbeiterinnen nicht vor den Eltern oder in Anwesenheit "offizieller" Trägervertreter duzen.
  • Sie keine "Spitznamen" oder "Verniedlichungen" verwenden, wenn Sie mit Ihren Mitarbeiterinnen reden.
  • Sie als Anrede das Wort "Herr" oder "Frau" verwenden, wenn Sie über eine 3. Person sprechen.

Mögliche Probleme im Umgang
Dennoch kann das Duzen unter Kolleginnen schnell zum Problem werden, insbesondere, wenn es innerhalb des Teams zu Konflikten kommt. Bei verbalen Auseinandersetzungen klingt ein zu persönlicher Umgangston schnell abwertend. Wenn Sie Ihren Kolleginnen das Du anbieten möchten, sollten Sie Folgendes überdenken:

  • Wird sich durch das Duzen das Arbeitsklima verbessern oder verschlechtern?
  • Könnte sich das Du auf andere Mitarbeiterinnen, die Sie nicht duzen, negativ auswirken (Neid)?
  • Könnte das Du zu unerwünschten Nebenwirkungen führen, wie etwa Ausnutzung von hilfsbereiten Kolleginnen?
  • Wollen Sie Harmonie demonstrieren?
  • Was haben Ihre Kolleginnen davon, wenn Sie Ihre Kollegin duzen?

Das Duzen am Arbeitsplatz gehört in vielen Einrichtungen zum Alltag und ist immer eine Gratwanderung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: