Businesstipps Existenzgründung

Dutzendware mit schickem Design aufwerten: Das Lifestyle-Spülmittel Method

Lesezeit: 1 Minute "Welches Produkt können wir cooler machen?" Mit dieser Frage im Kopf durchstreiften Eric Ryan und Adam Lowry vor drei Jahren Supermärkte. Die amerikanischen Jungunternehmer blieben bei den Haushaltsreinigern stehen. Heute macht ihr Unternehmen 10 Mio. Dollar Umsatz und steht in direkter Konkurrenz zu Marktriesen wie Procter & Gamble. Produkte der Marke Method stehen in 10.000 Supermärkten landesweit.

1 min Lesezeit

Dutzendware mit schickem Design aufwerten: Das Lifestyle-Spülmittel Method

Lesezeit: 1 Minute
Die Idee von Ryan und Lowry: Reinigungsprodukte entwickeln, deren Verpackung so ästhetisch ist, dass sie die Kunden stolz auf der Spüle stehen lassen, anstatt sie darunter zu verstecken.
Ihre erste Produktlinie – Spülmittel, Glas-, Küchen- und Badreiniger – produzierten Ryan (30) und Lowry (29) in Eigenarbeit. Testverkäufe in lokalen Supermärkten zeigten, dass eine Nachfrage nach optisch ansprechenden Reinigungsmitteln existiert.
Stufe zwei: Entwicklung. Die Unternehmen engagieren einen gestandenen Manager aus der Branche als Geschäftsführer. Ein bekannter Prada- und Armani-Designer gestaltet die Flaschen. Alleinstellungsmerkmal ist das Aussehen. Die geschwungene Flasche steht auf dem Kopf; das Seifengel wird aus einer Öffnung am Boden gequetscht.
 

Die
Reinigungsmittel im Lifestyle-Look gibt es in den Duftsorten Mint,
Gurke, Mandarine und Lavendel. Preis: mit 3 bis 5 Dollar im oberen
Segment.

Stufe
drei: Produktion. Method ist ein virtuelles Unternehmen ohne eigene
Fertigungskapazitäten. Die Reinigungsmittel und -flaschen werden
dezentral von Kontraktfirmen hergestellt. So minimiert das Unternehmen
Frachtkosten und kann auf die rasch steigende Nachfrage reagieren.
Trendletter-Einschätzung:
Method
liefert ein Musterbeispiel für die Ästhetik-Ökonomie. Die Gründer sind
in eine vermeintlich gesättigte Produktkategorie vorgedrungen – allein
über die Optik ihres Produkts. Inhaltlich sind die Reinigungsmittel mit
Konkurrenzprodukten identisch.

Fraglich
ist, ob diese Differenzierung ausreicht. Procter & Gamble arbeitet
bereits an einem ähnlichen Lifestyle-Reiniger. Method hat nur eine
Chance, wenn es gelingt, rasch eine starke Kundenloyalität (Kultfaktor)
aufzubauen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: