Businesstipps Unternehmen

Durch den Verkauf von Nischenprodukten kann der Unternehmensgewinn erhöht werden

Lesezeit: 2 Minuten Einige Produkte werden von den Verbrauchern nur wenig nachgefragt. Aus diesem Grund werden diese Produkte nicht von vielen Händlern und Herstellern angeboten, so dass die Produkte für die Verbraucher schlecht erhältlich sind. Dies führt dazu, dass viele Verbraucher dazu bereit sind, für solche Produkte einem höheren Preis zu zahlen.

2 min Lesezeit

Durch den Verkauf von Nischenprodukten kann der Unternehmensgewinn erhöht werden

Lesezeit: 2 Minuten

Viele Unternehmen folgen den Megatrends

Es gibt verschiedene Trends, die auf dem Markt zu verzeichnen sind und dazu führen, dass viele Verbraucher ein bestimmtes Produkt kaufen möchten. Als Folge davon entscheiden sich viele Unternehmen dazu, ein solches Produkt herzustellen bzw. in das Sortiment aufzunehmen.

Dies führt dazu, dass nicht die Nachfrage nach dem Produkt und die Anzahl der Angebote für dieses Produkt steigen. Als Folge davon nimmt der Wettbewerb zu. In vielen Fällen führt dies zu einem Preiskampf, bei dem sich die verschiedenen Hersteller bzw. Händler versuchen zu unterbieten.

Durch einen solchen Preiskampf, der mit einem niedrigen Deckungsbeitrag verbunden ist, lassen sich für Unternehmen nur kleine Gewinne erzielen. Aus diesem Grund ist es nicht immer sinnvoll, einen Megatrend zu folgen.

Vielmehr kann es empfehlenswert sein, wenn ein Unternehmen sich dazu entscheidet, den Kunden Nischenprodukte anzubieten. Als Beispiele für Nischenprodukte kann man folgende Produkte aufführen:

  • Regionale Produkte wie zum Beispiel die sorbischen Ostereier oder die bayrischen Trachten.
  • Technisch überholte Produkte wie zum Beispiel Plattenspieler, Kassettenrekorder und Nadeldrucker.
  • Sammelartikel wie zum Beispiel alte Ansichtskarten oder Briefmarken.

Der Vorteil der Nischenprodukte liegt für das Unternehmen darin, dass diese Produkte, die von wenigen Verbrauchern nachgefragt werden, nur von einer kleinen Anzahl an Händlern und Herstellern angeboten werden.

Dies führt dazu, dass auf einem Markt für Nischenprodukte die Preise
vergleichsweise hoch sein können. So wird heute zum Beispiel mancher
Kassettenrekorder für einen Preis angeboten, der höher ist als vor ein
paar Jahren. Nichtsdestotrotz werden die Kassettenrekorder auch zu einem
hohen Preis nachgefragt, da der Preis für den Kauf nicht das
ausschlaggebende Kriterium ist.

Der Verkauf von Nischenprodukten kann sich schwierig gestalten

Durch den Verkauf von Nischenprodukten ist einem Hersteller bzw. Händler möglich, einen hohen Gewinn zu erzielen. Damit ihm dies gelingt, ist es zwingend notwendig, dass er seine Produkte absetzen kann. Hierfür muss der Anbieter eines Nischenprodukts bei den potenziellen Käufern bekannt sein.

Im Gegensatz zu den Massenprodukten werden Nischenprodukte in der Regel nicht an Laufkunden verkauft. Der Grund hierfür liegt in der Tatsache, dass die Nachfrage nach Nischenprodukten sehr geringen ist. Zumeist verkauft ein Unternehmen ein Nischenprodukt nur an einen Kunden, der dieses Produkt gezielt sucht.

Im Internet besteht für die Verbraucher die Möglichkeit Nischenprodukte zu finden. Aus diesem Grund ist es immer sinnvoll, die Nischenprodukte nicht nur im stationären Einzelhandel, sondern auch über das Internet anzubieten. Über das Internet ist ein erfolgreicher Verkauf von Nischenprodukten möglich.

Damit dieser jedoch gelingt, ist es zwingend notwendig, dass die Internetseite des Herstellers bzw. Händlers von der Suchmaschine gut gefunden wird. Zu diesem Zweck ist es erforderlich, dass die Internetseite optimiert wird.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...