Businesstipps Organisation

Drei Fakten zum Zeitmanagement, die Sie kennen sollten

Lesezeit: 1 Minute Schon seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Zeitmanagement. Dabei haben sich drei wesentliche Kriterien herauskristallisiert. Wer diese kennt, wird heute und in Zukunft mit seiner Zeit wesentlich besser zurechtkommen und mehr in der gleichen Zeit schaffen. Vor allem mit weniger Stress. Welche drei Fakten sind das?

1 min Lesezeit

Drei Fakten zum Zeitmanagement, die Sie kennen sollten

Lesezeit: 1 Minute

Zeitmanagement-Fakt 1: Jeder hat zu viel zu tun
Egal ob Bekannte, Verwandte, Kollegen oder Seminarteilnehmer, jeder mit dem ich spreche, klagt über zu wenig Zeit. Vermutlich auch Sie. Das kann positiv sein. Warum? Andere trauen Ihnen aufgrund Ihrer Arbeitsweise zu, viele Dinge gut erledigen zu können. Das kann aber auch negativ sein, weil Sie sich alles Mögliche aufhalsen lassen. Finden Sie eine gesunde Balance zwischen dem, was Sie erledigen können und dem, was Sie – auch sich selbst zuliebe – abblocken müssen.

Zeitmanagement-Fakt 2: Es ist nie genug Zeit, um alles zu erledigen
Dafür sind die Wünsche, Angebote und Ablenkungen zu vielfältig. Zwangsläufig wird immer etwas außen vor bleiben. Sie müssen sich entscheiden – auch wenn es manchmal sehr schwer fällt – welchen Dingen Sie sich zuwenden möchten oder müssen und welchen nicht. Das gilt für alle Lebensbereiche. Da Ihre Ressourcen begrenzt sind, haben Sie gar keine andere Chance. Wählen Sie deshalb sorgfältig und mit Augenmaß, es macht sich bezahlt mit mehr Konzentration, mehr Aufmerksamkeit und weniger Stress.

Zeitmanagement-Fakt: Es ist immer genug Zeit für das Wichtigste
Obwohl Zeit an allen Ecken und Enden fehlt, werden Sie immer genug Zeit haben, um sich um das zu kümmern, was Ihnen wichtig ist. Gerade unter Zeitdruck werden Sie vermutlich viel mehr als sonst üblich schaffen. Aber: Warten Sie nicht ab, bis die Umstände (Krankheit) Sie dazu zwingen, sich diesen wichtigen Dingen zu widmen. Das wäre fatal. Gehen Sie vorausschauend vor, legen Sie fest, was für Sie entscheidende Bedeutung hat und dann fangen Sie an, sich genau um diese Dinge zu kümmern.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: