Businesstipps Personal

Diese Fragen können Bewerber im Vorstellungsgespräch stellen

Lesezeit: 2 Minuten Zum Ende des Vorstellungsgesprächs wird der Bewerber in der Regel gefragt, ob er noch Fragen hat, die noch nicht beantwortet wurden. Dann aber keine Fragen zu haben, ist ganz schlecht. Das kann leicht als Desinteresse am Unternehmen und der zu besetzenden Stelle interpretiert werden und erzeugt ein negatives Bild vom Bewerber. Hier lesen Sie, welche Fragen Sie vorbereiten können.

2 min Lesezeit
Diese Fragen können Bewerber im Vorstellungsgespräch stellen

Diese Fragen können Bewerber im Vorstellungsgespräch stellen

Lesezeit: 2 Minuten

Fragen zum Unternehmen und zum Job zeigen, dass sich der Bewerber mit der Firma und der ausgeschriebenen Stelle intensiv befasst hat. Darüber hinaus signalisieren sie sein Interesse, für die Firma arbeiten zu wollen.

Stellen Sie diese Fragen im Vorstellungsgespräch

Folgende Fragen – zuhause auf einem Zettel notiert – können Bewerber im Vorstellungsgespräch stellen und machen damit einen guten Eindruck. Den Zettel nehmen Sie übrigens am besten mit ins Gespräch – nur um dem Fall vorzubeugen, dass Sie vor lauter Nervosität

Ihre Fragen vergessen haben.

  • Welchen Hintergrund hat die Ausschreibung dieser Stelle?
    Ist die Stelle neu geschaffen worden oder hat der Vorgänger das Unternehmen verlassen? Wenn ja, warum? Ist die ausgeschriebene Stelle unter Umständen ein Schleudersitz?
  • Wie sieht ein typischer Arbeitstag in Bezug auf die ausgeschrieben Stelle aus?
    So können Sie sich besser ein Bild von Ihrer zukünftigen Tätigkeit machen. Worin sehen Sie die größte Herausforderung, die mit dieser Stelle verbunden ist? Wo liegen die Schwierigkeiten bei dieser Stelle? Gibt es möglicherweise schwierige Kollegen etc. Dies zu wissen ist vor allem bei Koordinationsaufgaben wichtig.
  • Wie würden Sie die Unternehmenskultur Ihrer Firma beschreiben?
    Dabei geht es unter anderem darum, welche Werte in diesem Unternehmen zählen. Welcher Führungsstil wird in diesem Unternehmen und von meinem zukünftigen Vorgesetzten praktiziert? Daran können Sie auch erkennen, wie Ihr zukünftiger Vorgesetzter mit Ihnen umgehen wird.
  • Welche Ziele sollen im ersten Jahr bei der ausgeschriebenen Stelle erreicht werden?
    Es ist wichtig für Sie, diese Ziele zu kennen und einzuschätzen, ob diese realistisch sind.
  • Anhand welcher Kriterien stellen Sie fest, ob diese Ziele von mir erreicht wurden?
    Wichtig ist auch zu wissen, wie die Zielerreichung gemessen wird. Sind es objektive Kriterien, die leicht nachvollziehbar sind oder birgt die Messung der Zielerreichung starke subjektive Komponenten?
  • Was wäre eine außergewöhnliche Leistung, mit der ein idealer Kandidat positiv auffiele?
    Auch gut zu wissen, womit man einen bleibenden Eindruck hinterließe.
  • Gibt es noch Zweifel, ob ich der geeignete Kandidat für diese Stelle bin und wenn ja, wie kann ich diese ausräumen?
    Es wichtig hier anzusprechen, ob es noch Vorbehalte gibt, die sich an dieser Stelle von Ihnen ausräumen lassen.
  • Bis wann kann ich mit einer Entscheidung von Ihnen rechnen?
    Immer wichtig, eine klare Abmachung zu treffen, denn dann können Sie nachhaken, wenn das Unternehmen den Termin nicht einhält. Treffen Sie keine klare Abmachung, hängen Sie unter Umständen wochenlang in der Luft.

Hier haben Sie also eine Reihe an Vorschlägen, um sinnvolle Fragen zu stellen, wenn Sie im Vorstellungsgespräch an der Reihe sind. Auch wenn Sie nicht alle Fragen stellen: Drei sollten es aber mindestens sein.

So vermeiden Sie den Eindruck, Sie seien womöglich an dem Unternehmen und der Stelle nicht ernsthaft interessiert. Und jetzt viel Erfolg bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch!

Bildnachweis: Racle Fotodesign / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: