Businesstipps Personal

Die Teilnahme an Incentive-Reisen kann für Arbeitnehmer Arbeitsentgelt sein

Lesezeit: < 1 Minute Führt Ihr Unternehmen für gute Kunden Reisen durch, so genannte Incentive-Reisen, sollten Sie aufpassen, wenn auch eigene Mitarbeiter an diesen Incentive-Reisen teilnehmen dürfen. Selbst wenn diese während der Reise arbeiten müssen, kann die Teilnahme an Incentive-Reisen steuer- und sozialversicherungspflichtiges Arbeitsentgelt sein, so der Bundesfinanzhof (BGH) vom 5. September 2006 (Az.: VI R 65/03).

< 1 min Lesezeit

Die Teilnahme an Incentive-Reisen kann für Arbeitnehmer Arbeitsentgelt sein

Lesezeit: < 1 Minute
Teilnahme an Incentive-Reisen
Häufig werden Mitarbeiter auf solchen Unternehmensveranstaltungen abgestellt, um die Kunden zu betreuen. Das kann sehr harte Arbeit sein. Doch selbst dann müssen Sie die Incentive-Reisen für die Mitarbeiter Ihres Unternehmens möglicherweise als steuer- und sozialversicherungspflichtiges Arbeitsentgelt einstufen.
Die Teilnahme an solchen Incentive-Reisen ist nach Ansicht des BFH nur dann kein Arbeitsentgelt mehr, wenn die Betreuungsaufgaben der Mitarbeiter so umfangreich sind, dass die Eigeninteressen der Mitarbeiter praktisch vollkommen in den Hintergrund treten.

Wann diese Voraussetzung erfüllt ist, ließ der BFH allerdings offen. Er verwies die Sache an die Vorinstanz zurück, weil diese im konkreten Fall die Umstände noch nicht ausreichend aufgeklärt hatte.

Praxis-Tipp "Incentive-Reisen"
Wichtig für Sie: Kein geldwerter Vorteil und damit auch kein Arbeitsentgelt für die Mitarbeiter liegt sicher dann vor, wenn diese am Reiseziel tatsächlich den gesamten Tag arbeiten müssen, also keine Zeit zur eigenen Freizeitgestaltung haben, und auch ihre Ehepartner nicht mitnehmen dürfen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: