Businesstipps Existenzgründung

Die Spezialisierung macht’s

Lesezeit: < 1 Minute Mittels Spezialisierung können Selbstständige auch in der Krise ihren Erfolg sichern. Unser Beispiel: Brillengestelle der 30er bis 50er. Dafür gibt es ein Fachgeschäft? Ja! Und das seltene Sortiment einer Berliner Optikerin stieß nicht nur bei modebewussten Individualisten auf Resonanz.

< 1 min Lesezeit

Die Spezialisierung macht’s

Lesezeit: < 1 Minute

Der Retro-Look hat seine eigene Klientel: Modebewusste Trendsetter und Individualisten müssen nicht mehr nach Brillengestellen vom Anfang des letzten Jahrhunderts suchen, sie müssen lediglich das Geschäft der Berliner Optikerin Olivia Quednau aufsuchen. Die Spezialisierung bot ihr die Möglichkeit, sich mit einem eigenen Optikerladen selbstständig zu machen, und verschaffte ihr eine ganz eigene, treue Klientel.

Mittlerweile gibt es das Geschäft "Blue Eyes" in Berlin (Prenzlauer Berg) seit drei Jahren. Olivia Quednau restauriert alte Brillen und bietet ein Sortiment seltener Brillengestelle aus dem vergangenen Jahrhundert an. Und wo sonst bekommt man eine kreisrunde Nickelbrille aus den 30ern, Vintagebrillen aus den 20ern oder ein anderes Brillengestell aus jedem beliebigen Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts?

Die Spezialisierung auf ein Sortiment alter Brillengestelle begann vor mehreren Jahren, als die Optikerin von ihrem damaligen Chef dessen alte (und anscheinend unbrauchbare) Brillengestelle geschenkt bekam. Zusammen mit Gestellen von Trödelmärkten wurden diese Brillengestelle die Basis der Kollektion von Blue Eyes.

Olivia Quednau brauchte dann noch ein bisschen Zeit, um das Startkapital für die Geschäftsgründung anzusparen – 20.000 Euro. Der Großteil des Geldes wurde für Schleifmaschinen aufgewendet, die zum Restaurieren der Gestelle notwendig sind. Auch ein Sehtestgerät und die Ladeneinrichtung mussten her.

Tausende von Brillen sind nun, drei Jahre nach der Gründung, im Angebot. Die teuersten Modelle kosten 500 Euro, die Kunden geben im Durchschnitt 250 Euro pro Gestell aus. Auch eigene alte Fundstücke werden restauriert oder aufgebessert.

Werbung muss die Optikerin nicht mehr so viel machen: Dank der Spezialisierung hat sich ihr Geschäft herumgesprochen und ist weit über den Kiez hinaus bekannt. Eine andere Werbemöglichkeit nutzt sie mit Begeisterung: Blue Eyes verleiht Brillen an Filmproduktionen, zum Beispiel für "Friedliche Zeiten", der bald in die deutschen Kinos kommt. Gerade in einer etablierten Branche ist es die Spezialisierung, die den Erfolg von Neugründungen wie Blue Eyes Optik ausmacht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: