Businesstipps Kommunikation

Die richtige Wortwahl: Bringen Sie Ihre Sprache in Schwung!

Lesezeit: < 1 Minute Wörter bewegen den Satz und sorgen für die richtige Stimmung darin. Wie sehr Ihr Satz in Bewegung gerät, können Sie mit Art und Konstruktion Ihrer Wörter beeinflussen. Nehmen Sie von allem nur das Beste und treffen Sie die richtige Wortwahl! Schauen Sie, wie Sie die richtigen Wörter finden.

< 1 min Lesezeit
Die richtige Wortwahl: Bringen Sie Ihre Sprache in Schwung!

Autor:

Die richtige Wortwahl: Bringen Sie Ihre Sprache in Schwung!

Lesezeit: < 1 Minute

Durch die bewusste Verwendung von Wörtern entfalten Sie Wirkung und zeigen Persönlichkeit! Das wiederum bringt Sie Ihrem kommunikativen Ziel ein Stück näher. Es geht nicht darum, möglichst viele Wörter in einen Satz zu packen, sondern sich bei der Auswahl der richtigen Wörter Mühe zu geben.

Die richtige Wortwahl: Lebensnahe Verben

Nehmen Sie z.B. lebensnahe Verben, die beleben (durchstarten, aufdrehen, beackern), verfremdende Verben (versickernde Zeit, tropfende Wanduhren), die neue Gefühle und Stimmungen schaffen, oder suchen Sie nach bildhaften Ausdrücken, weil Bilder stärker sind als alles andere. Alle Wörter und Ausdrücke, die in der Lage sind, für Aufmerksamkeit zu sorgen, ohne geschmackliche Grenzen zu überschreiten, sind gut!

Gefühle mit der richtigen Wortwahl ansprechen

Was kommt bei Ihnen in Gang, wenn Sie Formulierungen hören oder lesen, wie „verbleiben“, „aufweisen“, „durchführen“? Wenn Sie einem derartigen Sprecher länger zuhören müssen oder solches Textmaterial durchforsten müssen, müssen Sie sich extrem anstrengen, um aufmerksam zu
bleiben. Der Sprecher / Autor tut jedenfalls nichts für Ihre Aufmerksamkeit. Menschen, die viel sensibilisieren, instrumentalisieren oder tabuisieren, wollen vermutlich unter sich bleiben mit Leuten, die ähnlich reden.

Trennen Sie sich von zu vielen Wörtern auf -ieren! Genauso gefühllos kommt der so genannte Nominalstil („in Erwägung ziehen“) oder Passivkonstruktionen rüber („es wird in Erwägung gezogen“). Verben könnten diese Sätze zum Leben erwecken (die Verantwortlichen erwägen / überlegen / spielen mit dem Gedanken, ob…).

Nutzen Sie die Macht der Wörter

Wörter haben Macht und schaffen Ausstrahlung. Alle Wörter sind schon da. Wenn Sie sie richtig benutzen und das Richtige daraus machen, öffnen Sie sich damit Türen. Oder wie Wolf Schneider sagt: „Wörter können fliegende Boten zu den Augen, zu den Ohren, zu den Hirnen oder zu den Herzen Ihrer Zuhörer sein. Flügel freilich müssen wir ihnen selber machen!“

Bildnachweis: nd3000 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: