Businesstipps Personal

Die Möglichkeiten für die Veröffentlichung von Stellenanzeigen im Überblick

Lesezeit: 2 Minuten Aufgrund des demografischen Wandels geht die Anzahl der gut qualifizierten Facharbeiter zurück. Deshalb ist es für Unternehmen nicht leicht, geeignete Fachkräfte zu finden. Aus diesem Grund sollten Unternehmen ihre Angebote für eine offene Stelle in möglichst vielen Medien publizieren.

2 min Lesezeit

Die Möglichkeiten für die Veröffentlichung von Stellenanzeigen im Überblick

Lesezeit: 2 Minuten

Die Publikation von Stellenanzeigen

Für eine erfolgreiche Besetzung einer offenen Stelle ist es zwingend notwendig, dass möglichst viele geeignete Bewerber von einem Stellenangebot erfahren. Aus diesem Grund sollte ein Unternehmen Stellenanzeigen auf möglichst vielen Wegen publik machen. So empfiehlt es sich für ein Unternehmen, zum Beispiel ein offenes Stellenangebot:

  • bei der zuständigen Agentur für Arbeit zu melden
  • bei einem Personaldienstleister oder Headhunter zu melden
  • in den Stellenbörsen im Internet zu veröffentlichen
  • auf der Internetseite des Unternehmens oder am Schwarzen Brett auszuschreiben
  • über die lokalen, regionalen und überregionalen Medien bekannt zu machen

Die Meldung eines Stellenangebots bei der Agentur für Arbeit

Eine der einfachsten Möglichkeiten der Veröffentlichung eines Stellenangebots ist die Meldung bei der Agentur für Arbeit. Die Mitarbeiter der Agentur für Arbeit unterstützen sogar das Unternehmen bei der Formulierung des Stellenangebots. Zudem schlagen sie einem Unternehmen auf Wunsch geeignete Bewerber vor. Dies führt vielfach dazu, dass eine Stelle sehr schnell besetzt werden kann.

Allerdings gilt zu beachten, dass sich für die Stellenangebote der Agentur für Arbeit in der Regel nur arbeitslose Erwerbstätige interessieren. Dies führt oftmals dazu, dass gut qualifizierte und hoch motivierte Fachkräfte, die sich in einem Beschäftigungsverhältnis befinden, das Stelleangebot nicht zur Kenntnis nehmen. Aus diesem Grund sollte ein Unternehmen gegebenenfalls einen externen Dienstleister mit der Suche nach geeigneten Bewerbern beauftragen.

Die Schaltung einer Stellenanzeige im Internet

Inzwischen nimmt das Internet eine bedeutende Rolle bei der Stellensuche ein. Aus diesem Grund sollte ein Unternehmen die offenen Stellenangebote im Internet veröffentlichen, zum Beispiel auf der Internetseite des Unternehmens.

Zudem kann eine vakante Stelle in den verschiedenen Stellenbörsen ausgeschriebenen werden. In Abhängigkeit von der Art der Stelle können hierbei verschiedene Stellenbörsen infrage kommen. So gibt es im Internet zum Beispiel Portale, die sich vor allem an Akademiker und Führungskräfte richten. Ebenso sind im Internet aber auch Stellenbörsen für Aushilfsjobs zu finden.

Die Veröffentlichung einer Stellenanzeige in anderen Medien

Unternehmen haben die Möglichkeit, offene Stelleangebote in Zeitungen und Zeitschriften zu inserieren. Dabei ist die Schaltung einer Stellenanzeige zum Beispiel in einer lokalen, regionalen bzw. überregionalen Tages- oder Wochenzeitung möglich. Ebenso kann man eine Stellenanzeige in einer Fachzeitschrift veröffentlichen. Eine solche Veröffentlichung ist zum Beispiel sinnvoll, wenn eine Stelle auf der Führungsebene besetzt werden soll.

Neben den öffentlich zugänglichen Zeitungen kann eine Stellenanzeige auch in der Firmen- bzw. Mitarbeiterzeitung ausgeschrieben werden. Dies bringt den Vorteil, dass sich zum Beispiel die eigenen Mitarbeiter sowie deren Angehörigen auf eine Stelle bewerben können.

Printmedien stellen eine gute Möglichkeit der Publikation von Stellenangeboten dar. Zusätzlich dazu kann es für Unternehmen aber auch sinnvoll sein, aktuelle Stelleangebote über einen lokalen bzw. regionalen Radio- oder Fernsehsender bekannt zu machen. So gibt es bei einigen Radiosendern zum Beispiel Stellenbörsen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: