Businesstipps Existenzgründung

Die Mission Statement für Existenzgründer

Lesezeit: 2 Minuten Wissen Sie, was genau Ihre Mission und Ihr Statement ist? Und wissen Sie auch, dass Sie enorm viel Mehraufwand für den gleichen Erfolg haben werden, wenn Sie das nicht wissen? Wieso eine Mission und ein konkretes Statement bei der Existenzgründung so wichtig sind, erfahren Sie hier!

2 min Lesezeit

Die Mission Statement für Existenzgründer

Lesezeit: 2 Minuten

Keine Sorge, es geht nicht um Religion oder Esoterik. Aber was glauben Sie, wie viele Unternehmer mit einem riesigen Aufwand und großer Kraft etwas tun, von dem sie keine Ahnung haben, ob Sie dafür bestimmt sind. Immer wenn Sie als Unternehmer etwas tun, das sich grundsätzlich zäh und schwierig anfühlt, können Sie sicher sein, etwas übersehen zu haben; möglicherweise gegen Ihre innere Überzeugung zu handeln; etwas zu tun, dass Sie selbst innerlich bekämpfen.

Ihre innere Stimme, Ihre Intuition, wird sich vehement gegen Dinge wehren, die nicht dem Selbstverständnis entsprechen, mit dem Sie als Mensch unterwegs sein wollen. Und da sind wir beim Punkt: Sie hören nicht auf, Menschen zu sein, nur weil Sie sich selbständig machen. Das das in unserem Wirtschaftssystem so üblich zu sein scheint, macht es nicht besser. Ich empfehle Ihnen also dringend, sich diese Fragen zu stellen: "Wozu bin ich auf der Welt?", "Was ist meine tiefe innere Bestimmung, der ich mein ganzes Handeln unterordne?", "Was ist meine Mission?".

Klingt komisch? Wenn Sie glauben zu 100% Verstand-determiniert zu funktionieren, dann hören Sie jetzt sofort auf, zu lesen. Sie werfen dann zwar 2/3 Ihrer Potentiale weg, aber ich muss dann ja auch nicht Ihre Verluste aushalten. Wenn Sie an diesem hier zweifeln, dann besorgen Sie sich Literatur zum Thema "Kraft des Geistes". Sie werden erstaunt sein, wie schwierig der Weg werden wird, wenn Sie sich der Kraft Ihrer inneren Stimme nicht stellen. Literatur finden Sie dazu auf http://www.leadership-akademie.com/ .

Wenn Sie aber Lust haben, sich diesem Thema zu stellen, schauen Sie sich das Leadership-Coaching an. Es funktioniert in diesen Schritten:

  1. Ermitteln Sie Ihre Erfahrungen, Talente, Vorlieben, Ihr Wissen, die Wertschätzung anderer, Ihre Beziehungen, den Zustand Ihrer Gesundheit, etc.
  2. Ermitteln Sie Ihre Lieblingstätigkeiten und Leidenschaften anhand einer stufenweisen Tätigkeiten-Liste (Verben).
  3. Legen Sie sich auf Zielgruppen fest (die Bedarfsgruppen kommen später beim Businessplan).
  4. Formulieren Sie Ihre Mission Statement und feilen solange daran herum, bis sie zu 100% stimmig für Sie ist.

Das ist dann die Grundlage Ihres (unternehmerischen) Handelns. Damit Sie aber eine Idee haben, was dabei herauskommen kann, folgendes (real erarbeitetes) Beispiel: "Ich motiviere und trainiere Unternehmer und Familien, Arbeit und Privatleben als reiche und erfüllte Einheit zu laben und genieße mit ihnen das Ergebnis".

Wenn Sie bei jeder unternehmerischen Entscheidung die Frage stellen "Entspricht das meiner Mission?" und "bringt mich das näher an meine Ziele?", dann haben Sie ein kraftvolles Regulativ zur Verfügung, das Ihnen immer wieder beim Fokussieren hilft und Irrwege vermeidet. Und das könnte dann der Weg des geringsten Widerstandes ein. Den müssen Sie natürlich vermeiden, wenn Sie (innerlich) beschlossen haben, zu leiden und Opfer zu sein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: