Businesstipps Personal

Die größten Irrtümer: Pünktlichkeit ist ein Muss

"Pünktlichkeit ist die Kunst, richtig abzuschätzen, um wie viel der andere sich verspäten wird", so sagt man zumindest. Pünktlichkeit gilt in unserem Kulturkreis als Zeichen von Verlässlichkeit. Doch manchmal ist es gar nicht so leicht, wirklich so pünktlich zu sein, wie es gewünscht ist. Lesen Sie deshalb hier mehr darüber!

Autor:

Die größten Irrtümer: Pünktlichkeit ist ein Muss

Glaubt man den meisten Umfragen, dann legen die Deutschen großen Wert auf Pünktlichkeit. Mehr als 65% sind bereits verärgert, wenn sie länger als 5 Minuten uninformiert warten müssen und auch aus Sicht des Knigges gibt es hierbei keine höflichen Schonfristen. Zu spät ist eben zu spät, und so ist Pünktlichkeit das oberste Gebot, besonders im geschäftlichen Umfeld. Doch auch ein deutliches Zu-früh-Sein ist keine Alternative, denn dies gilt ebenfalls als Unpünktlichkeit.

Im Falle einer Verspätung ist es immer ratsam, seinem Gegenüber so früh wie möglich Bescheid zu geben, so kann dieser seine Pläne entsprechend anpassen. Sie kennen selbst einen notorischen Zuspätkommenden? Dann dürfen Sie ihn auf sein sich wiederholendes Fehlverhalten aufmerksam machen. Reden Sie hierbei aber immer in der Ich-Form, um nicht vorwurfsvoll zu klingen und bringen Sie zum Ausdruck, dass Sie zumindest informiert werden möchten, wenn sich eine Verspätung nicht vermeiden lässt.

Abkürzungen auf Einladungen

Manchmal ist der Grund für eine Verspätung jedoch nicht das eigene Verschulden, sondern kann auch aus der Unkenntnis über die unterschiedlichsten Abkürzungen resultieren, die sich beispielsweise auf Einladungen finden lassen. Hier deshalb abschließend noch drei der am häufigsten verwendeten Kürzel und ihre Bedeutungen:

 

Auf der Einladung steht:

Das Kürzel steht für:

Das Kürzel bedeutet:

 s.t.

 

sine tempore

(lat. "ohne Zeit")

 

Auf Pünktlichkeit wird großen Wert gelegt und Sie sollten lieber etwas früher erscheinen.

 c.t.

 (bei gesellschaftlichen Anlässen)

 

 

 cum tempore

(lat. "mit Zeit")

Hier können Sie davon ausgehen, dass die Veranstaltung 15 Minuten nach der offiziellen Uhrzeit beginnt, doch auch hier gilt: Seien Sie "pünktlich" 15 Minuten zu spät!

 c.t.

(bei persönlichen Ereignissen)

 

 

cum tempore

(lat. "mit Zeit")

Hier können Sie davon ausgehen, dass das Kürzel Ihnen mehr Spielraum als die oben erwähnte Viertelstunde gewährt. So gilt ein Erscheinen bis zu gut einer halben Stunde später als die erwähnte Uhrzeit noch als pünktlich.

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: