Businesstipps Kommunikation

Die größten Irrtümer: Im Aufzug muss geschwiegen werden

Lesezeit: 2 Minuten Wohin blicke ich während einer Aufzugfahrt? Spreche ich oder halte ich die Luft an? Diese und mehr Fragen ergeben sich in alltäglichen Situationen. Der folgende Artikel soll Ihnen die zeitgemäßen Benimmregeln nahebringen, damit Sie in Zukunft perfekt vorbereitet sind für Ihre nächste Fahrt im Lift.

2 min Lesezeit

Die größten Irrtümer: Im Aufzug muss geschwiegen werden

Lesezeit: 2 Minuten

Die größten Irrtümer: Wer zuerst an der Türe steht, tritt auch zuerst in den Lift

Irrtum! Der Knigge sieht vor, dass im Büroalltag immer der Vorgesetzte zuerst den Lift betritt. Hierbei spielt das Geschlecht oder Alter des Angestellten keine Rolle. Beim Aussteigen gilt: Derjenige, der am nächsten an der Türe steht, steigt zuerst aus. Andernfalls könnte es zu einem unangenehmen Gequetsche kommen.

Die größten Irrtümer: Im Aufzug muss geschwiegen werden

Öffnet sich der Fahrstuhl und Sie sehen, dass er bereits überfüllt ist, lassen Sie ihn fahren. Von Vorteil ist es, wenn Sie dennoch Ihre Kollegen mit einem Kopfnicken grüßen oder eine lockere Bemerkung darüber verlieren, dass Sie lieber die nächste Kabine nehmen. Sollten Sie in eine Kabine treten, in der sich bereits Personen befinden, sollten Sie sie mit lauter und deutlicher Stimme begrüßen und verabschieden, auch wenn Sie keine Reaktion erhalten.

Worüber reden während der Fahrt?

Reden Sie keinesfalls über pikante Themen wie Gehalt oder Probleme mit dem Chef bzw. Kollegen, denn spätestens wenn die betreffende Person einsteigt, kommt es zu einer peinlichen Stille und betretenen Gesichtern, wodurch Reibungen vorprogrammiert sind. Ebenso sollten Sie unangebrachte Scherze oder lautes Lachen vermeiden.

Besonders wichtig ist es, im Fahrstuhl nicht mit Kollegen zu flüstern. Flüstern erzeugt automatisch eine Abgrenzung zwischen Ihnen und den übrigen Passanten.

Suchen Sie sachbezogene Themen, die möglichst wenig Angriffsfläche bieten, wie zum Beispiel die Fragen: "In welches Stockwerk müssen Sie? Soll ich für Sie drücken?" Gespräche über das Wetter sind nur in Ausnahmefällen angebracht, da sich dieses Thema mit den Jahren innerhalb des Smalltalks doch sehr abgenutzt hat.

Die größten Irrtümer: Beim Aufzugfahren muss ich auf meine Füße schauen, um nicht aufdringlich zu wirken

Sicherlich ist es nicht angenehm, angestiert zu werden. Von daher sollten Sie beim Betreten des Lifts den anderen einmal freundlich zunicken und Ihren Blick für den Rest der Fahrt geradeaus auf die Türe richten, sofern Sie sich nicht im Gespräch befinden. Sollten sich Ihre Blicke dennoch ab und zu treffen, lächeln Sie einfach freundlich.

Das Wichtigste ist: Versuchen Sie, sich die Situation schönzureden. Denn jede Situation ist nur solange unangenehm, wie Sie sie als unangenehm bewerten!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: