Businesstipps Unternehmen

Die Globalisierung der Kultur

Lesezeit: < 1 Minute In der ständigen Globalisierung, der Entwicklung von Schwellenländer oder der Verschiebung der Wirtschaftsstärken, bis zu neueren Begriffen wie Chi-merika sind neue Märkte attraktiv geworden. Dies kann als Change, Pflicht oder Bedrohung verstanden werden. Kultur ist ein Teilbereich der Globalisierung. Welche Veränderungen finden dort statt?

< 1 min Lesezeit
Die Globalisierung der Kultur

Die Globalisierung der Kultur

Lesezeit: < 1 Minute

Grundsätzlich bedeutet Globalisierung die zunehmende, weltweite Verflechtung vorwiegend in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur, Umwelt und digitale Kommunikation. Das bedeutet, es werden Barrieren in den Bereichen abgebaut. Diese weltweite Vereinheitlichung wird von Individuen oder Gruppen bis Kontinenten herbeigeführt.

Kultur 2.0

Die Vernetzung einzelner Kulturen führt zu einer neu geformten Kultur, in einer höheren Hierarchie. Die so genannte Hyperkultur. Dazu stehen verschiedene Kulturen direkt nebeneinander. Das bedeutet, die Menschen sind von Anteilen aus der eigenen und einer fremden Kultur beeinflusst. Diese haben die Menschen schätzen gelernt oder das internationale Parkett oder Landeskulturen erfordern das Wissen über eine bestimmte Kultur. Die Kulturforschung stellt ebenso heraus, dass Menschen stärker kulturelle Verhaltensweisen aus ihrer eigenen Kultur zeigen, wenn sie sich in fremden Kulturen befinden.

Sichtbare Formen einer Kultur

In jeder Kultur gibt es etwas äußerlich Greifbares. Dies sind zum Beispiel Essen, Gebäude, verfügbare Medien, Musik, Sprache, Möbel oder eine Religion. Diese Beispiele können weltweit übernommen werden. Landestraditionelle Restaurants werden weltweit eröffnet, architektonische Bauweisen werden übernommen, Möbel exportiert, Sprachen gelehrt, Musik wird von Einheimischen in Konzertsälen weltweit vorgetragen und neue Religionsformen werden von Menschen angenommen.

Einfluss auf das Wertesystem

Durch die Globalisierung gibt es einen Einfluss von verschiedenen Kulturen. Der Einfluss der westlichen Welt ist zum Beispiel Gleichberechtigung, Freiheit oder Menschenrechte. Der Einfluss östlicher Welt ist zum Beispiel Tradition oder Religion.

Keine Vereinheitlichung der Kultur

Durch Globalisierung wird es keinen kulturellen Einheitsbrei geben. Die eigene Kultur ist in jedem Menschen stark verwurzelt. Es gibt jedoch grundlegende Gemeinsamkeiten. Ebenso gibt es Gegenbewegungen zur Globalisierung. Dem lokalen Handel wie zum Beispiel der Einsatz von regionalem Geld als Zusatzwährung, wie dem Chimgauer, Waldviertler, Sterntaler oder Rheingold.

Ebenso treten traditionelle Werte bei Jugendlichen wieder verstärkt in den Vordergrund, wie Arbeit, Familie und Hausbau.

Bildnachweis: filipefrazao / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: