Arbeit & Beruf Businesstipps

Die dritte Seite beim Lebenslauf – Hingucker für Personaler

Lesezeit: 1 Minute Jeder will mit seiner Bewerbung positiv auffallen und sich von der Masse der übrigen Bewerber abgrenzen. Dabei kann die sogenannte "dritte Seite" hilfreich sein: Der Lebenslauf, der ja meist aus zwei Seiten besteht, kann gegebenenfalls durch ein zusätzliches Blatt ergänzt werden. Zu berücksichtigen sind diesbezüglich aber einige wesentliche Faktoren, um wirklich alles richtig zu machen.

1 min Lesezeit

Die dritte Seite beim Lebenslauf – Hingucker für Personaler

Lesezeit: 1 Minute

Ein Lebenslauf sagt oft mehr aus als "1.000 Worte" im Bewerbungsanschreiben. Grund genug für immer mehr Personalentscheider zuerst einen Blick auf den schulischen bzw. beruflichen Werdegang des Bewerbers zu werfen. Wer es geschickt anstellt, kann hier einige "Highlights" bzw. besonders erfolgreiche Projektabschlüsse etc. ausführlicher erläutern und sich selbst somit noch besser "in Szene setzen" – allerdings ohne aufdringlich zu wirken. Doch Vorsicht: Die dritte Seite beim Lebenslauf ist nicht für jeden Bewerber gleichermaßen geeignet!

Nur, wer wirklich etwas "zu sagen" hat, sollte diese zusätzliche dritte Seite beim Lebenslauf verwenden. Idealerweise nutzen Sie sie, wenn Sie zum Beispiel von besonderen schulischen oder beruflichen Erfahrungen erzählen oder spezielle Verantwortungsbereiche auf Ihrem bisherigen Karriereweg schildern wollen.

Auch bietet sich die dritte Seite beim Lebenslauf an, um unterschiedliche Praktika, Ausbildungen oder Jobs "arbeitsplatzspezifisch" auf einen Nenner zu bringen, um so herauszustellen, warum Sie der geeignete Bewerber für die ausgeschriebene Stelle sind.

Geben Sie Ihrer dritten Seite einen möglichst aussagekräftigen Titel.

Zum Beispiel:

  • Qualifikationsprofil
  • berufliche/schulische Highlights
  • deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen
  • das spricht für meine Person
  • das sollten Sie wissen

Es genügt, wenn Sie die dritte Seite bis maximal zur Hälfte beschriften. Am besten, Sie fassen Ihre Kompetenzen, speziellen Erfahrungen oder auch Ihre Karriereziele in etwa zehn Zeilen "kurz und knackig" zusammen.

So sichern Sie sich ganz gewiss die Aufmerksamkeit der Personaler!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: