Businesstipps Marketing

Die drei Säulen für erfolgreiches Online-Marketing

Die drei Säulen für erfolgreiches Online-Marketing
geschrieben von Sebastian Kühn

Um ein erfolgreiches Marketing im Internet zu betreiben, muss eine Präsenz und ein Publikum geschaffen werden. Das gilt gleichermaßen für Unternehmen sowie für die individuelle Selbstvermarktung. In diesem Beitrag werden die drei wichtigsten Plattformen beschrieben, welche die Grundlagen für erfolgreiches Online-Marketing bilden.

Die absolut essenziellen Bestandteile jeglicher Vermarktung im Internet sind ein Blog, eine E-Mail-Liste und Social Media. Diese drei Faktoren werden im folgenden Artikel ausführlich erläutert und helfen Ihnen hoffentlich dabei, erfolgreiches Marketing im Internet zu betreiben.

Die Schaltzentrale: Blog

Der eigene Blog ist das Zentrum
aller Online-Aktivitäten. Er bildet quasi das Hub, von dem aus alle
weiteren Anstrengungen unternommen werden. Der Blog stellt zudem das
Aushängeschild einer Person oder eines Unternehmens dar. Egal, ob auf
der Visitenkarte, in Profilen von sozialen Netzwerken oder bei
Präsentationen, für weitere Informationen kann immer wieder auf den Blog
verwiesen werden.

Der große Vorteil von Blogs ist, dass Sie nicht nur einfach und kostengünstig zu erstellen, sondern auch zu betreiben sind. Durch ein paar Klicks werden kontinuierlich neue Beiträge veröffentlicht, die chronologisch geordnet sind und als eine Art Logbuch angesehen werden können.

Zudem sind Blogs für Leser außerordentlich benutzerfreundlich. Es können RSS Feeds abonniert werden, Kommentare ausgetauscht und ohne großen Aufwand Konten für Gastartikel angelegt werden. Aus rein technischer Sicht sind Blogs großartig für die Suchmaschinenoptimierung. Google legt großen Wert auf frische Inhalte und belohnt diese mit guten Rankings in den Suchergebnissen.

Nicht nur Unternehmensblogs, sondern auch persönliche Blogs sollten einen gewissen Wiedererkennungswert haben. Sie sollten ein Branding besitzen, das einzigartig ist.

Um sich einen Namen in Ihrer Branche zu machen, gilt es, hochwertige Artikel zu schreiben, die Ihr Fachwissen bestätigen. Durch den kontinuierlichen Aufbau einer Leserschaft machen Sie sich einen Namen und gewinnen an Einfluss in Ihrer Industrie.

Wertvolle Kontakte: E-Mail-Listen

Schon bevor die Leserschaft anwächst, sollten E-Mail-Adressen von Lesern eingesammelt werden. Dies geschieht über eine kleine Box in der Sidebar oder an anderen gut sichtbaren Orten in Ihrem Blog.

Es muss nicht unbedingt eine Absicht bestehen, wenn Kontakte gespeichert werden. Auch wenn Sie derzeit noch nichts anzubieten haben, sind die E-Mail-Adressen später der beste Weg, um Ihren Blog zu monetarisieren.

Für Unternehmen kann die E-Mail-Liste für einen regelmäßigen Newsletter oder zum Versenden spezieller Angebote genutzt werden. Für Privatpersonen dient sie, um eigene oder fremde Produkte zu vermarkten oder Neuigkeiten mitzuteilen.

Promotion: Social Media

Über Social Media Marketing wird
derzeit viel geschrieben. Es beinhaltet soziale Netzwerke, Social
Bookmarking Seiten, Media-Plattformen für Videos oder Fotos sowie
Microblogs. Im Grunde können all diese Services zur Vermarktung der
eigenen Inhalte genutzt werden.

Social Media Seiten geben Ihnen
die Möglichkeit, neue Blogartikel zu verbreiten und mit Lesern in
Kontakt zu treten. Durch eine aktive Kommunikation und engagierte
Beteiligung an fremden Diskussionen, kann viel Aufmerksamkeit auf die
eigene Person bzw. das Unternehmen gelenkt werden.

Wichtig dabei ist, authentisch zu handeln und diese Medien nicht nur zu Zwecken der reinen Selbstvermarktung zu verwenden. Das Gleiche gilt auch für den Blog und die E-Mail-Liste. Eine clevere Verbindung dieser drei Säulen garantiert Ihnen eine hohe Reichweite in Ihrer Branche und verleiht Glaubwürdigkeit.

Bildnachweis: georgejmclittle / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Sebastian Kühn