Businesstipps Kommunikation

Die DIN 5008 wird überarbeitet

Lesezeit: < 1 Minute Die DIN 5008 ist eine Grundlage für Büro und Verwaltung. Sie legt Regeln für die äußere Form von Texten fest und wird regelmäßig aktualisiert. Die letzte gültige Version stammt aus dem Jahr 2005, die Neuauflage der DIN 5008, in die die DIN 676 integriert werden soll, ist für den Herbst 2010 angekündigt.

< 1 min Lesezeit

Die DIN 5008 wird überarbeitet

Lesezeit: < 1 Minute

Die DIN 5008
In der DIN 5008 werden Satzzeichen, Schriftzeichen für Wörter, Rechenzeichen, Zahlen- und Textgliederungen festgelegt oder empfohlen. Deshalb kann in Büro oder Verwaltung nicht ohne die die DIN 5008 gearbeitet werden. Im Einzelnen regelt die DIN 5008 das Anschriftenfeld, den Briefkörper, Vermerke und den Fußbereich .

Die neue DIN 5008 mit DIN 676
Laut dem Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen (NIA), der unter anderem für die DIN 5008 verantwortlich ist, wird in die Neuauflage der DIN 5008 die DIN 676 (Vordrucke) integriert werden. Auch werden die Änderungen umfangreicher ausfallen als bei der letzten Aktualisierung der DIN 5008 im Jahr 2005. Die Gestaltung von Tabellen, Diagrammen und längeren Texten soll genauer geregelt werden.

Der Entwurf der DIN 5008, „Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung“, wurde im April 2010 der Fachöffentlichkeit vorgelegt. Details zum Entwurf der DIN 5008 lesen Sie auf der Internetseite der NIA. Über eventuelle Einsprüche der Fachleute soll im Juni beraten werden, dann kommt eine Nachbearbeitungsphase, so dass die neue DIN 5008 im Herbst oder Winter 2010 erscheinen wird.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: