Businesstipps Marketing

Die Arbeitgeber-Marke im Kleinbetrieb: Ein Image erarbeiten!

Lesezeit: < 1 Minute Internationale Konzerne und Großunternehmen mit überregionaler Tätigkeit besitzen ein Image über ihr offensives Marketing und ihre Werbung für Produkte und Dienstleistungen, das auch auf ihre Marke als Arbeitgeber abstrahlt. Was Sie tun können und berücksichtigen sollten, beschreibt Ihnen dieser Artikel.

< 1 min Lesezeit

Die Arbeitgeber-Marke im Kleinbetrieb: Ein Image erarbeiten!

Lesezeit: < 1 Minute

Qualifizierte Mitarbeiter haben die Wahl

Der Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahren komplett gedreht. In Zeiten der Fast-Vollbeschäftigung überwiegt nicht mehr die Nachfrage nach Arbeitsplätzen, sondern das Angebot. Das führt dazu, dass schwächere Arbeitgeber, imagemäßig gesehen, größere Schwierigkeiten haben, gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für sich zu gewinnen. Dazu gehören oft auch kleinere Unternehmen, die KMU’s.

Anforderungen an Kleinunternehmer auf den ersten Blick höher

In den Genuss der Vorteile großer, überregional tätiger Unternehmen kommt der Kleinunternehmer definitiv nicht. Deshalb sind die Anforderungen an ihn, seine Leistungsträger zu binden und neue, gute Mitarbeiter zu gewinnen, noch höher.

Womit kann gepunktet werden?

Um ein positiv besetztes Image zu erzielen, das neue Mitarbeiter vom Unternehmen wahrnehmen, sind einige Kriterien besonders wichtig:

  • Das Betriebs-, Arbeitsklima muss stimmen
  • Die Arbeitszeit sollte passen
  • Der Internet-Auftritt muss professionell gestaltet sein
  • Der Unternehmer selbst muss greifbar, also nahbar sein
  • Aufstiegsmöglichkeiten sind da (Vorarbeiter)
  • Weiterbildungsmöglichkeiten ebenso (Techniker/Meister)
  • Das Unternehmen sollte etwas Besonderes vorweisen können
  • Das Unternehmen sollte eine nachweisbar gute Arbeit verrichten (Kundenzufriedenheit) und hat bei seinen Kunden einen guten Ruf
  • Die Aufgaben sollten als besonders herausfordernd und interessant empfunden werden
  • Engagements z.B. in kleineren, sozialen Projekte wie Jugendsportsponsoring sind zielführend
  • Gute Kontakte zu Vereinen und öffentlichen Institutionen sind von Vorteil
  • Gute Kenntnis der Stärken und Schwächen wirkt professionell

Bewusst abgrenzen

Auch wenn kleinere Unternehmen scheinbare Nachteile im Employer Branding auszugleichen haben, gibt es eine Menge an Vorteilen, die Sie aus Sicht neuer Mitarbeiter interessant machen wie z.B.

  • Direkte Nähe zum Chef
  • Der Unternehmer steht direkt für seine Firma
  • Unmittelbare Nähe zu Kunden
  • Enge Zusammenarbeit mit den Kollegen
  • Kurze Wege im Unternehmen
  • Klarheit der Verantwortlichkeit für die Arbeitsleistung
  • Eigen-, Selbstverantwortung
  • Umfassender Aufgabenbereich

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: