Businesstipps Steuern & Buchführung

Die amtliche Anlage EÜR für 2006 ist verpflichtend

Dafür genügt, dass die Einnahmen pro Betrieb über 17.500 Euro liegen. Die Prüfung muss jedes Jahr erfolgen. Sollten Sie das EÜR-Formular nicht abgeben, kann das mit Androhung eines Zwangsgeldes angeordnet werden. Das EÜR-Formular ist noch immer kompliziert. Von einer Arbeitserleichterung kann deshalb keine Rede sein. Durchgesetzt hat sich die Finanzverwaltung. Diese kann Sie nun gezielt nach Auffälligkeiten "durchleuchten".

Die amtliche Anlage EÜR für 2006 ist verpflichtend

Die individuelle Gewinnermittlung ist neben der 3-seitigen Anlage nicht mehr automatisch beizufügen. Sie müssen aber für Anlage- und bestimmtes Umlaufvermögen ein gesondertes Verzeichnis führen. Diese neben dem Formular existierenden Zusatzseiten brauchen Sie nicht zwingend einzureichen.   Um Rückfragen zu vermeiden, kann das jedoch sinnvoll sein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: