Businesstipps Sprachen

Deutsche Wörter im Italienischen: Diese Vokabeln kennen Sie!

Lesezeit: 2 Minuten Niemand kann beanstanden, dass Italienisch eine romanische und Deutsch eine germanische Sprache ist. Aber wussten Sie, dass Ihre Sprache hin und wieder indirekt auch in der Sprache vom Bel Paese auftaucht? Durch die folgenden Beispiele begleiten wir Sie auf dem Weg dieser spannenden Entdeckung: Sie werden Italienisch verstehen, ohne die Vokabeln zu kennen.

2 min Lesezeit

Deutsche Wörter im Italienischen: Diese Vokabeln kennen Sie!

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie an der Grenze sind, nachdem der Polizist Ihren Pass geprüft hat, hebt er la stanga, um Sie durchfahren zu lassen. Eine sehr große und meistens schlanke Frau wird una stanga genannt. Auch wenn Sie kein Italienisch können, haben Sie bestimmt schon in diesen zwei Beispielen das deutsche Substantiv "Stange" ermittelt!

Kurios und interessant ist die Geschichte des Imports und Gebrauchs des Substantivs "Schirm": daraus ist das Italienische schermo entstanden, dessen Bedeutung aber von der ursprünglichen deutschen Bedeutung in mancher Hinsicht abgewichen ist. Nicht etwa "Schutz" sondern "Leinwand".

  • I film vengono proiettati su uno schermo = Filme werden auf eine Leinwand projiziert.

[adcode categories=“sprachen,italienisch“]

Die ursprüngliche Bedeutung hat sich hingegen in solchen Begriffen erhalten wie z.B.: schermo protettivo ("Schutzschirm").

Seltsam genug hat hingegen das Verb schermare die ursprüngliche Bedeutung von "schirmen" aufrechterhalten:

  • i cavi sono schermati = die Kabel sind (ab)geschirmt
  • l’apparecchio è schermato contro i radiodisturbi = das Gerät ist gegen Funkstörungen (ab)geschirmt

Ebenso kurios ist die Geschichte des Substantivs "Wehr". Beim Überschreiten der italienischen Grenze ist dieses Wort guerra geworden, das aber "Krieg" bedeutet, welchen Krieg auch immer, sowohl um sich zu wehren / verteidigen als auch um andere anzugreifen.

Erinnern Sie sich an das barbarische Gottesurteil mittelalterlichen Andenkens (wenn du unschuldig bist, wird dich Gott retten)? Gut, das heißt in Italienisch ordalia!

"Warten" hat sich im Italienischen zu guardare (schauen, gucken, sehen) verwandelt: die Bedeutung leitet sich vom alten Sinn des infragekommenden Verbs: "sich kümmern", "pflegen", "betreuen" ab. Ähnlich hat "Warte" guardia ergeben, das aber "Wache" bedeutet.

Ist es Ihnen aufgefallen? Im Prinzip – obwohl nicht immer – werden aus deutschen Wörtern, die mit "wi wo we wu wa" anlauten, italienische Wörter, die mit "gui guo gue gu gua" anlauten.

Weitere Beispiele für deutsche Lehnwörter im Italienischen:

  • "Wange" lautet im Italienischen guancia, mit gleicher Bedeutung.
  • "Steinbock" lautet stambecco, auch mit gleicher Bedeutung.
  • Es existierte im alten Italienischen – und wird noch ab und zu literarisch oder scherzhaft benützt –  il gualdo, d.h. der Wald!
  • Giardino ist nichts anders als "Garten".
  • Dem deutschen "trinken" entstammt das italienische trincare, das aber nur ein übermäßiges, unkontrolliertes Alkoholtrinken bezeichnet. Das normale Verb fürs Deutsche "trinken" ist bere.
  • Ein vagone (im Eisenbahnverkehr) ist auf "Wagen / Waggon" zurückzuführen.
  • Schiena ist der Rücken, stammt aber aus dem Deutschen "Schiene" (jemand meint, weil der Rücken, vor allem der junger und gesunder Menschen, ebenso gerade und straff ist wie eine Schiene!). Hätten Sie es sich je träumen lassen?
  • Guarire (heilen, gesund werden) ist nichts anders als das deutsche "wehren", im Sinne von "(ver)hindern / verhüten", d.h. so veranlassen, dass uns eine Krankheit, ein Unheil ein zweites Mal fern bleibt.
  • Die Geschichte von guarnire ("garnieren / schmücken / verzieren") ist im deutschen Verb "warnen" zu suchen, wie seltsam es auch immer erscheinen mag. Eigentlich bedeutete es einst "vor einer Gefahr warnen / darauf aufmerksam machen" und dementsprechend  für die Verteidigung eines Schlosses, einer Stadt/Burg sorgen.

Und die Liste könnte fortgesetzt werden, aber wir müssen hier Schluss machen.

Haben Sie gesehen? Unsere beiden Sprachen sind vielleicht einander näher, als man sich vorstellen könnte!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: