Businesstipps Sprachen

Der Unterschied zwischen Artikel und Genus im Spanischen

Lesezeit: 2 Minuten Ein guter Rat für diejenigen, die Spanisch lernen, ist es, die Artikel der Substantive auswendig und/oder nach den Regeln zu lernen und nicht auf die Nomenklatur "Maskulin-Feminin-Neutrum" zu achten. Denn oft ist im Spanischen etwas feminin, was im Deutschen maskulin ist. Hier eine kleine Lernhilfe.

2 min Lesezeit

Der Unterschied zwischen Artikel und Genus im Spanischen

Lesezeit: 2 Minuten

Der Grund dafür ist, dass viele Substantive in beiden Sprachen ein unterschiedliches Genus haben, wie z. B. "der Mond" und la luna, "der Tisch" und la mesa oder "die Mauer" und el muro. Der Artikel ist nämlich nur eins von den mehreren grammatikalischen Elementen, die über ein Genus verfügen. 

Auf das Genus darf man nur bei denjenigen Substantiven achten, die sich auf Menschen beziehen, wie camarero ("Kellner") oder princesa ("Prinzessin"). Außerdem wird das Neutrum im Spanischen nur für substantivierte Adjektive, Adverbien und Partizipien sowie vor Relativpronomen und -sätzen benutzt. Beispiele:

  • Lo bueno es que has podido hacerlo. ("Das Gute ist, dass du es machen konntest.") In diesem Fall kann ins Deutsche wörtlich übersetzt werden.
  • No puedo creer lo rápido que ha pasado el tiempo. ("Ich kann kaum glauben, wie schnell die Zeit vergangen ist.") Für die Übersetzung ins Deutsche "wie" verwenden.
  • Es importante digerir bien lo comido. (Wörtlich: "Es ist wichtig, das Gegessene gut zu verdauen.") Dieser Gebrauch ist nicht so häufig auf Spanisch.
  • Ellos ya están llegando, lo cual es bueno para ti. ("Sie sind schon fast hier, was für dich gut ist.") Übersetzung ins Deutsche mit "was".
  • Haré lo que me digas. ("Ich werde machen, was Du mir sagst.") Übersetzung ins Deutsche immer mit "was".

In der spanischen Sprache hat das Neutrum außerdem keine unbestimmte Form. Es gibt also in Spanisch kein Substantiv mit dem Genus "Neutrum".

Es gibt trotzdem einige Ähnlichkeiten zwischen beiden Sprachen: Maskulin ist in beiden Sprachen die generisch, umfassende Form: wenn wir "die Lehrer dieser Schule" (auf Spanisch los profesores de este colegio) sagen, meinen wir sowohl die männlichen als auch die weiblichen Lehrkräfte. Feminin ist dagegen präziser, denn wenn man "die Lehrerinnen dieser Schule" sagt, nur die Frauen gemeint sind.

Erst wenn man die spanische Sprache schon beherrscht, kann man sich Gedanken darüber machen, wieso für Spanier der Mond eigentlich feminin (aus dem lateinischen femininus, also "weiblich") ist…

P.S.: Für Spanier, die Deutsch lernen, gilt genau dasselbe, nur umgekehrt!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: