Businesstipps Kommunikation

Der perfekte Aufbau für Ihre Silvesterrede

Lesezeit: 2 Minuten Sie sollen zu Silvester oder Neujahr eine Rede halten? Dann zünden Sie das erste Feuerwerk! Denken Sie beim Aufbau Ihrer Rede an die 5 großen Ws. Und gehen Sie so sicher, dass Ihre Silvesterrede alle wesentlichen Elemente erhält und Sie den vollen Zuspruch Ihrer Zuhörer genießen dürfen.

2 min Lesezeit

Der perfekte Aufbau für Ihre Silvesterrede

Lesezeit: 2 Minuten

In der klassischen Rhetorik wird der Prozess des Zusammentragens und des Findens des Stoffes für eine Rede "Inventio" genannt. Im Neudeutschen oder in der Business-Sprache heißt es "Brainstorming". Beachten Sie beim Aufbau Ihrer Silvesterrede die 5 großen Ws und Sie können sicher sein, an alles gedacht zu haben!

Wer?
Es ist ähnlich wie mit der berühmten "Betriebsbrille" bei der Arbeit: Bedenken Sie stets, dass nicht alle Zuhörer Ihrer Silvesterrede wissen, wer Sie sind. Stellen Sie sich deswegen kurz vor und erklären Sie, wer Sie sind und warum Sie diese Rede halten. Entsprechend sollten Sie auch daran denken, wer Ihre Zuhörer sind und wie Sie sie mit Ihrer Rede erreichen können.

Was?
Was sollen die wesentlichen Inhalte Ihrer Silvesterrede sein? Gewichten Sie schon beim Aufbau: Was verträgt Ihre Rede an Lob, Tadel und Kritik, was an Humor, was an Ernsthaftigkeit?

Wann?
Denken Sie beim Aufbau Ihrer Rede stets daran, zu welchem Zeitpunkt Sie sie halten werden. So bietet sich bei einer Rede am 31. Dezember an, den Jahresrückblick stärker zu gewichten. Umgekehrt sollten Sie am 1. Januar den Ausblick auf 2009 in den Vordergrund stellen. Achtung auch beim Hinweis auf Momente der letzten Monate: Geben Sie immer den genauen Zeitpunkt an, wann ein Ereignis, das Sie während Ihrer Silvesterrede halten, stattgefunden hat.

Wo?
Lassen Sie sich von dem Ort, an dem Sie Ihre Silvesterrede halten werden, inspirieren. Entsprechend der Lokalität können Sie Ihren Ton anpassen (z. B. feierlich in einem edlen Restaurant oder aber lockerer bei einer Rede im Vereinsheim). Auch für den Punkt "Wo?" gilt: Geben Sie für alle Inhalte Ihrer Rede an, wo sich die Ereignisse zugetragen haben.

Weshalb?
Wenn Sie auch sämtliche Hintergründe und Zusammenhänge der Inhalte Ihrer Rede kennen: Die Mehrheit Ihrer Zuhörer wird sie nicht so selbstverständlich parat haben. Denken Sie also daran, Ursachen und Wirkungen aufzuführen und zu erläutern. Nur so werden Sie als geistreicher Redner glänzen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):