Businesstipps Kommunikation

Der Mai im Smalltalk

Lesezeit: < 1 Minute Alles neu macht der Mai, heißt es in einem beliebten Volkslied. Alles neu macht der Mai sollte es auch in Ihrem Smalltalk heißen: Der Monat liefert Ihnen jede Menge frische Themen.

< 1 min Lesezeit

Der Mai im Smalltalk

Lesezeit: < 1 Minute

Ihr Smalltalk-Einstieg: Die Romantik im Mai
Die Mairomantik ist ein willkommener Einstieg in den Smalltalk. Jugend, Liebe, Gesang und all das, was schön ist im Leben: Das ist der Mai – zumindest nach den Worten des amerikanischen Dichters Henry Longfellow, der im 19. Jahrhundert lebte.

Damit hätten Sie schon mal drei Themen-Vorgaben für den Smalltalk. Doch es gibt noch mehr – die Natur beispielsweise.

Das Natur-Thema zieht im Smalltalk immer
"Wonnemonat" wird der Mai bei uns häufig genannt. Die Bezeichnung stammt aus dem 8. Jahrhundert und geht auf Karl den Großen zurück. Der fränkische König und spätere Kaiser erfreute sich der steigenden Temperaturen und der sprießenden Vegetation – und wollte dies mit dem entsprechenden Namen zum Ausdruck bringen.

Manche unserer Nachbarn führen die Naturtradition bei der Namensgebung fort. In Tschechien beispielsweise wird der Mai nach seinen typischen Pflanzen benannt.

Der Blick über den Zaun befruchtet den Smalltalk
Das Tschechische kennt für den Mai nur den Namen "Blumenmonat" wegen der Hauptblütezeit der meisten Pflanzen in dieser Jahreszeit. Ähnlich ist es in den deutschsprachigen Alpenländern: Die Österreicher und Deutschschweizer wie auch die Oberbayern haben den Mai als "Weidemonat" in ihrem Wortschatz: Im Weidemonat Mai wird das Vieh auf die im Gebirge gelegenen Almwiesen getrieben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: