Businesstipps Recht

Der gesetzliche Mindestlohn verschiedener Branchen

Lesezeit: < 1 Minute Die Diskussion um einen gesetzlichen Mindestlohn wird seit Jahren geführt. Ein flächendeckender Mindestlohn auf gesetzlicher Grundlage besteht jedenfalls Anfang 2011 immer noch nicht.

< 1 min Lesezeit

Der gesetzliche Mindestlohn verschiedener Branchen

Lesezeit: < 1 Minute

In einzelnen Branchen sind aber inzwischen Mindestlöhne festgelegt. Als Arbeitgeber in der jeweiligen Branche sollten Sie diese kennen und beachten. Andernfalls machen Sie sich unter Umständen sogar strafbar. Alleine der Hinweis, als Arbeitgeber habe man den geltenden Mindestlohn nicht gekannt, wird in keinem Fall als Ausrede oder Entschuldigung ausreichen.

Gesetzlicher Mindestlohn als Pflicht des Arbeitgebers
Denn es gehört zu Ihren Pflichten als Arbeitgeber, sich über den jeweiligen Mindestlohn zu informieren. Dabei hilft Ihnen eine Internetseite des Zolls, die – nach Branchen sortiert – den jeweiligen Mindestlohn bekannt gibt.

Auch unter http://www.mindestlohn.de/ finden Sie weiterführende Angaben, insbesondere auch zur politischen Diskussion aus der Sicht des DGB. Ach ja, das Thema Straftbarkeit des Arbeitgebers bei Unterschreitung des Mindestlohns habe ich oben bereits angesprochen. Lesen Sie dazu mehr in meinem Beitrag zur Unterschreitung des Mindestlohns.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: