Arbeit & Beruf Businesstipps

Denken Sie über neue Wege bei der Jobsuche nach

Lesezeit: 2 Minuten Noch einmal etwas ganz Neues beginnen. Diese Chance können auch Menschen über 50 wahrnehmen, wenn sie bei der Jobsuche an Grenzen stoßen und nicht weiterkommen. Seien Sie mutig, erweitern Sie Ihren Horizont!

2 min Lesezeit

Autor:

Denken Sie über neue Wege bei der Jobsuche nach

Lesezeit: 2 Minuten

Eine Jobsuche in fortgeschrittenem Alter stellt Menschen vor hohe Herausforderungen. Wenn selbst eine gut durchdachte Strategie nicht zum Traumjob führt, ist es vielleicht an der Zeit, den Horizont zu erweitern und über ganz neue Wege nachzudenken.

Berufswahl ist nicht für die Ewigkeit
Besonders in Deutschland haben wir gelernt, dass ein einmal gewählter Beruf uns in der Regel ein Leben lang begleitet. Aber wer stellt diese Regel eigentlich auf? Können sich nicht Fähigkeiten und Neigungen im Lauf der Jahrzehnte grundlegend ändern?

Wenn Sie nun einen neuen Job suchen, denken Sie auch darüber nach, ob nicht ein ganz neues Betätigungsfeld das Richtige wäre. Etwas, was Sie schon lange machen möchten, aber was damals, als Sie sich für einen Beruf entschieden, für Sie noch nicht möglich war. Denken Sie hier zunächst in Wünschen und Bedürfnissen, nicht in Euro und Cent.

Wie wäre es mit Selbstständigkeit?
Wenn es das, was Sie unbedingt gern machen möchten, nicht in einem Angestelltenverhältnis gibt, ist es vielleicht Zeit, den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Vielleicht ist dies der richtige Verwendungszweck für das finanzielle Polster, das Sie sich im Laufe der Jahre ansparen konnten.

Auch damit sind Sie jungen Jobsuchenden unter Umständen weit voraus. Sprechen Sie mit vielen Menschen über Ideen, auch wenn sie noch nicht ausgereift sind. Hören Sie die Meinungen anderer, aber vor allem – hören Sie auf sich selbst.

Stolz ist kein guter Begleiter
Suchen Sie einen neuen Job, ist ein gesundes Selbstbewusstsein hilfreich. Vertrauen Sie auf den Wert dessen, was Sie schon alles geleistet haben. Verwechseln Sie dies jedoch nicht mit Stolz. Dieser kann dazu führen, vermeintlich unwürdige Jobangebote zu vernachlässigen, und somit Chancen zu verpassen. Denken Sie auch daran, dass die Jobwahl Sie nicht für die Ewigkeit bindet. Vielleicht muss es für eine begrenzte Zeit auch einmal eine Tätigkeit sein, die Sie sich vor kurzem noch nicht vorstellen konnten.

Haben Sie Vertrauen, freuen Sie sich auf Veränderung!
Dies ist nicht immer leicht, besonders, wenn Sie nach vielen Jahren Ihren alten Job aufgeben mussten. Aber jedes Ende ist auch ein neuer Anfang. Leider kommt diese Erkenntnis meist viel zu spät. So begreifen wir das Ende selten als Chance, sondern sehen eher als Bedrohung. Wenn Sie es schaffen, dies für sich zu ändern, können Sie große Mengen an Energie freisetzen. Ihrem Ziel bei der Jobsuche kommen Sie damit ein gewaltiges Stück näher.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: