Businesstipps

Denken Sie an die Kekse!

Lesezeit: 1 Minute Kekse sind ein entscheidender Faktor in einer Besprechung. Das klingt zwar unglaublich, hat aber einen handfesten Hintergrund. Eine Umfrage unter Unternehmern, Geschäftsführern und Entscheidungsträgern in Großbritannien hat ergeben, dass für 80% der Befragten Kekse die Qualität und das Ergebnis einer Besprechung verbessern.

1 min Lesezeit
Denken Sie an die Kekse!

Denken Sie an die Kekse!

Lesezeit: 1 Minute

Mehr als 1.000 Geschäftsleute aus dem Vereinigten Königreich nahmen an „The Biscuit Survey“ („Die Keks-Umfrage“) teil, die von Holiday Inn durchgeführt wurde. Laut eigener Aussage die erste derartige Umfrage in Großbritannien überhaupt.

Vielleicht am überraschendsten war das Ergebnis, dass Kekse als das zweitwichtigste Ausstattungsmerkmal eines Besprechungsraumes angesehen wurden, direkt nach Tischen und Stühlen, aber vor Beleuchtung, technischer Ausstattung oder der Dekoration. Besonders wichtig sind Kekse, wenn es schlechte Nachrichten gibt.

Die Keks-Etikette

Die Hälfte der Befragten gab an, dass sie sich maximal zwei Kekse pro Besprechnung nehmen. 18% gaben an, drei zu essen, und 10% beschränkten sich auf einen einzigen Keks. Mehr als die Hälfte (55%) der britischen Geschäftsmänner tunken ihre Kekse ein, aber nur 45% der Geschäftsfrauen, so die Ergebnisse der Umfrage.

Etwa die Hälfte (49%) der Befragten gab an, keinen Keks zu nehmen, wenn sie eine Präsentation durchführen müssen, und 28% gaben an, keine Kekse zu nehmen, wenn sie zu krümelig aussähen. Fast ein Viertel der Umfrageteilnehmer gab an, sie würden sich nicht zuerst einen Keks nehmen, sondern warten, bis ein ranghöherer Besprechungsteilnehmer den ersten Schritt tut beziehungsweise Keks nimmt.

Bildnachweis: WavebreakMediaMicro / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: