Businesstipps Unternehmen

Das müssen Sie beachten, wenn eine Auslagerung von Betriebsteilen erwägen

Lesezeit: < 1 Minute Die wirtschaftliche Lage in Deutschland ist weiterhin schwierig. Folge: Viele Unternehmen erwägen die Auslagerung von Leistungen, um Kosten zu sparen. Als Prokurist werden Sie sich mit diesen Überlegungen unter Umständen auch befassen müssen.

< 1 min Lesezeit

Das müssen Sie beachten, wenn eine Auslagerung von Betriebsteilen erwägen

Lesezeit: < 1 Minute
Entweder der Arbeitgeber überlegt, ganze Prozesse aus dem Unternehmen auszugliedern, oder er lässt prüfen, ob die Auslagerung einzelner Aufgaben aus der Abteilung sinnvoll ist.

Auslagerung kann Vorteile haben
Die Fixkosten werden reduziert und je nachdem, welche Leistungen ausgelagert werden, kommt es oft auch zu einer Verbesserung der Prozesse.
Damit Ihre Abteilung aber von der Entscheidung, bestimmte Aufgaben an externe Dienstleister zu geben, profitiert, müssen Sie vorher genauestens prüfen, ob der jeweilige Prozess von diesen wirklich besser durchgeführt werden kann.
Denn: Es gibt Bereiche, in denen Auslagerung nicht der beste Weg ist.
Beispiel: Durch die Auslagerung geben Sie für Ihr Unternehmen wichtiges Know-how nach draußen.

Vor- und Nachteile der Auslagerung abwägen
Wägen Sie deshalb zunächst die Vor- und Nachteile der von Ihnen in Erwägung gezogenen Auslagerung gegeneinander ab: Der wichtigste Vorteil ist regelmäßig die Verringerung der Kosten. Dem steht jedoch der Verlust der vollen Kontrolle über einen Vorgang gegenüber.

Tipp:
Lagern Sie nur Aufgaben aus, deren Spezifität und strategische Bedeutung für Ihr Unternehmen gering sind. Denn nur bei diesen haben Fehlentscheidungen und Fehler in der Umsetzung regelmäßig keine gravierenden oder langfristigen Folgen für Ihr Unternehmen. Geben Sie niemals Aufgaben an externe Dienstleister, denen Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit verdanken und mit denen Sie sich von Ihren Konkurrenten positiv absetzen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: