Arbeit & Beruf Businesstipps

Das LinkedIn Profilbild für den professionellen Auftritt

LinkedIn ist eine berufliche Online-Networking-Plattform und wird von vielen Unternehmen als Karriere-Vermittler genutzt. Um auf LinkedIn erfolgreich zu sein, sollten Sie Ihr Profil mit einem aussagekräftigen Bild versehen. Denn das LinkedIn Profilbild ist der erste Eindruck, den Sie beim potenziellen Arbeitgeber hinterlassen. Daher sollte es professionell und ansprechend gestaltet sein. Wie das Profilbild aussehen soll, zeigen wir in unserem Guide.

Das LinkedIn Profilbild für den professionellen Auftritt

Das LinkedIn Profilbild für den professionellen Auftritt

Was macht ein gutes Profilbild auf LinkedIn aus?

Bei der Auswahl des richtigen Profilbildes ist es wichtig zu bedenken, worum es bei LinkedIn geht: eine Plattform für Geschäftskontakte. Das LinkedIn-Profilfoto sollte daher ein Gefühl von Professionalität und Kompetenz vermitteln.

Das bedeutet nicht, dass das LinkedIn-Profilfoto langweilig sein muss. Im Gegenteil: Mit ein wenig Kreativität können Sie dafür sorgen, dass Sie schon auf den ersten Blick sympathisch und kompetent wirken. LinkedIn ist schließlich auch eine Plattform zum Aufbau von Beziehungen. Und genau dafür sollten Sie Ihr Profilfoto nutzen.

Vorbereitung: Woran muss ich vor dem Fototermin denken?

Bevor Sie ein neues Foto für Ihr LinkedIn-Profil aufnehmen oder hochladen, sollten Sie sich überlegen, welche Botschaft Sie mit Ihrem Bild vermitteln wollen. Die folgenden Fragen werden Ihnen dabei helfen:

  • Was möchte ich mit meinem LinkedIn-Profil erreichen? 
  • Möchte ich LinkedIn in erster Linie zum Networking oder für die Stellensuche nutzen? 
  • Welches Bild möchte ich vermitteln? 
  • Möchte ich kompetent und professionell erscheinen oder eher sympathisch und sympathisch? 
  • Was soll mein LinkedIn-Profilbild über mich aussagen?

Wenn Sie diese Fragen beantwortet haben, haben Sie eine viel bessere Vorstellung davon, welche Art von Foto Sie benötigen. Sie können dann beginnen Kleidung, Frisuren und Locations auszusuchen. Tipp: Eine Gesichtsbehandlung oder eine personalisierte Akne-Routine von FORMEL Skin Sorgfalt kann einen großen Unterschied in der Qualität Ihrer Fotos ausmachen.

Selbst fotografieren oder professionell anfertigen lassen: Was ist besser?

Für das LinkedIn-Profilfoto gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Sie machen es selbst oder Sie lassen es von einem professionellen Fotografen aufnehmen 

Der Vorteil eines selbst aufgenommenen Fotos ist, dass es in der Regel kostenlos ist. Der Nachteil ist jedoch, dass die Qualität des Fotos darunter leiden kann. Ein schlechtes Foto kann negative Auswirkungen haben auf Ihrem LinkedIn-Profil, da es den Eindruck erweckt, dass Sie nicht professionell oder kompetent sind. Wenn Sie sich für die Selbstproduktion entscheiden, empfiehlt es sich, ein gutes Smartphone mit entsprechender Kamera zu verwenden.

Ein professionell aufgenommenes Foto hingegen kostet in der Regel Geld. Aber die Qualität ist in der Regel viel besser.  Ein guter Fotograf weiß, wie Sie sich von Ihrer besten Seite zeigen und die richtige Botschaft einfangen können. Wählen Sie am besten einen Fotografen, der sich auf Geschäftsfotos spezialisiert hat.

Tipps für das Fotoshooting

Wenn Sie Ihr LinkedIn-Profilfoto aufnehmen oder aufnehmen lassen, sollten Sie einige Dinge beachten, um das perfekte Foto zu machen.  Achten Sie zunächst darauf, dass der Hintergrund sauber und unauffällig ist. Der Fokus soll auf Ihnen liegen und nicht auf dem, was um Sie herum passiert. 

Versuchen Sie, sich zu entspannen und natürlich zu lächeln. Übertreiben Sie es nicht – ein gezwungenes Lächeln wirkt unecht und unaufrichtig. Und schließlich sollten Sie darauf achten, dass Sie Blickkontakt mit der Kamera halten. Das lässt Sie selbstbewusster und kompetenter erscheinen.

Ganz zum Schluss: Die richtige Bildbearbeitung

Sobald Sie Ihr perfektes LinkedIn-Profilfoto haben, ist es an der Zeit, es zu bearbeiten. Es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um sicherzustellen, dass Ihr Foto perfekt ist:

  • Überprüfen Sie zunächst den Hintergrund und stellen Sie sicher, dass nichts auf dem Foto stört 
  • Zweitens können Sie den Bildausschnitt oder die Größe ändern, um die Komposition des Fotos anzupassen 
  • Verwenden Sie Filter oder andere Bearbeitungswerkzeuge, um das Foto zu verbessern. Wichtig: Achten Sie darauf, dass Sie es nicht übertreiben. Zu viel Bearbeitung kann ein Foto unecht aussehen lassen. 
  • Achten Sie schließlich darauf, dass das Foto die richtige Größe und den richtigen Dateityp hat. Die empfohlene Größe für ein LinkedIn-Profilfoto ist 400 × 400 Pixel. Der Dateityp sollte JPG oder PNG sein.
  • Achten Sie schließlich darauf, dass das Foto in einem hochauflösenden Format gespeichert wird, damit es in Ihrem LinkedIn-Profil gut aussieht.

Schlussfolgerung

Ein LinkedIn-Profilfoto ist ein wichtiges Instrument für Networking und Stellensuche. Es sollte Sie von Ihrer besten Seite zeigen und die Botschaft vermitteln, die Sie senden möchten. Bedenken Sie bei der Aufnahme oder Auswahl eines Fotos, was Sie mit Ihrem LinkedIn-Profil erreichen wollen. 

Bildnachweis: wichayada / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: