Businesstipps Organisation

Das Firmenjubiläum als Marketinginstrument nutzen

Lesezeit: 3 Minuten Feiert ein Unternehmen einen besonderen Anlass wie zum Beispiel einen runden Jahrestag und gehört dieses Unternehmen zu Ihrem Kundenkreis oder Partnerunternehmen, dann würde man es als erheblichen Faux pas betrachten, wenn Sie dieses Datum vergessen beziehungsweise nicht gratulieren.

3 min Lesezeit

Das Firmenjubiläum als Marketinginstrument nutzen

Lesezeit: 3 Minuten

Einen Jahrestag zu feiern, bedeutet darüber hinaus immer an gemeinsame Tage erinnert zu werden, eine Wegstrecke, die man gemeinsam zurückgelegt hat. Man zelebriert das Erreichte und schwelgt nostalgisch in der Vergangenheit. Diese gute Basis sollte man als Chance und Gelegenheit nutzen, die weitere Zusammenarbeit zu stärken oder sogar auszubauen, und zwar auf beiden Seiten, als Jubilar, als Kunde oder Partnerunternehmen.

Das Firmenjubiläum – Ein wahrer Grund zum Feiern!

Nicht jedes Unternehmen schafft es in unserer heutigen Zeit bis zu seinem ersten runden Geburtstag. Viele Startups scheitern schon nach kurzer Zeit und die Anzahl der Insolvenzen steigt stetig. Sein 10-, 25- oder 50ig-jähriges Bestehen zu erleben ist eine große Leistung! Ein Grund mehr, ein solches Datum zu feiern.

Glückwünsche zum Firmenjubiläum, vor allem für sich selbst!

Beglückwünschen Sie sich vor allem selbst, dass Sie es soweit gebracht haben und lassen Sie all Ihre Kunden und Partnerunternehmen daran teilhaben. Das signalisiert diesen, dass man auf Sie zählen kann und Sie auf dem richtigen Weg sind. Ein solches Vertrauen ist viel Wert und sichert über die so erworbene Kundenloyalität wiederum das Fortbestehen Ihres Unternehmens.

Maßnahmen für den Jubilar

Teilen Sie Ihren Kunden und/oder Partnerunternehmen mit, dass Ihr Unternehmen einen besonderen Geburtstag feiert. Das kann über einen bestimmten Zeitraum rund um das Geburtsdatum geschehen oder aber übers ganze Jahr.

  • Hissen Sie die Flagge vor Ihrem Unternehmen
  • Nutzen Sie die PR-Möglichkeiten der Presse oder des Fernsehens
  • räumen Sie für Ihre Kunden einen Jubiläums- oder Treuerabatt auf Ihre Produkte oder Ihren Service ein
  • gewähren Sie für den Zeitraum Ihres Jubiläums Sonderkonditionen wie zum Beispiel kostenfreie Lieferung
  • halten Sie kleine Geschenke bereit, die Sie mit jedem Ihrer Produkte senden, um Ihren Kunden „Danke“ zu sagen. Das kann ruhig ein neues Produkt sein, wodurch Sie zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen hätten.
  • Bieten Sie für den Zeitraum Ihres Jubiläums Sondergrößen einiger Ihrer Produkte an oder limitierte Auflagen
  • Richten Sie Tage der offenen Tür für Ihre Kunden aus oder laden Sie selektierte Kunden zu Veranstaltungen in Ihrem Unternehmen ein
  • Senden Sie Ihren Geschäftspartner Blumen in der Jahreszahl (für die Damen) oder Zigarren; oder aber eine Flasche mit der Jahreszahl

Maßnahmen für den Gratulanten

Als Gratulant haben Sie bei einen Firmenjubiläum die einzigartige Möglichkeit, sich von der Masse zu differenzieren, um dadurch besser wahrgenommen zu werden.

Die Glückwünsche. Zwar machen Sie nicht viel verkehrt, wenn Sie ganz einfach eine fertige Glückwunschkarte überreichen. Sehr viel individueller ist es, wenn Sie Karte und Inhalt sehr persönlich und konkret auf den Jubilar zuschneidern.

Vielleicht möchten Sie ja an ein gemeinsames Erlebnis erinnern oder aber eine Anekdote aus dem Berufsalltag aufgreifen, die beim Jubilar ein Augenzwinkern und Erinnerungen wachrufen. Schreiben Sie Ihre Glückwünsche grundsätzlich per Hand, das ist sehr viel persönlicher und tut dem Auge, das so sehr an E-Mails, Faxe und Telefone gewöhnt ist, sehr gut. Eingeschlafene Geschäftsbeziehungen können durch solche persönlichen Noten aufgefrischt werden, aktive werden dadurch gefestigt.

Don’ts

  • Zu förmlich oder neutral; Worte wie "Wir möchten Ihnen zum Jubiläum gratulieren."
  • Zu plump oder offensichtlich "…nehmen wir Ihr Jubiläum zum Anlass, wieder mit Ihnen in Kontakt zu treten…"

Do’s

  • Worte wie "Wir gratulieren Ihnen zum 25-jährigen Firmenjubiläum."
  • Freundschaftlicher Ton wie "Wir blicken auf 25 erfolgreiche Jahre miteinander zurück und freuen uns auf die nächsten 25 Jahre!" oder "Danke, dass Sie uns schon seit 25 Jahren ein treuer Geschäftspartner sind!"
  • Ein Gedicht oder das Zitat einer namhaften Persönlichkeit

Achtung Fettnäpfchen. Der falsche Ton oder zuviel oder zuwenig eines Guten können sehr schnell in einem Fettnäpfchen enden. Seien Sie zum Beispiel vorsichtig, wenn Sie schon lange mit dem Jubilar zusammenarbeiten, dass sie Privates nicht mit Beruflichem verwechseln. Vermeiden Sie Dinge anzumerken, die Sie nicht persönlich vom Jubilar wissen. 

Auch historische Bezüge, die sich zwar hervorragend  als Anknüpfungspunkt für die Glückwünsche eignen können unter Umständen unpassend sein. Verwenden Sie von daher Informationen und Bezüge nur, wenn Sie sich absolut sicher sind und halten Sie sich mit dem Vertrautheitsgrad im Mittelfeld auf.

Welche Geschenke? Eine der schwierigsten Fragen, denn immerhin will man ja seine Wertschätzung zum Ausdruck bringen. Wie bei den Glückwünschen, so sollte man bei den Geschenken nicht zu sehr ins Persönliche abdriften. Auch sollten die Geschenke nicht zu wertvoll sein, denn das könnte als Bestechungsversuch ausgelegt werden und eher abschrecken.  Markenartikel, die ins und zum Unternehmen passen, einen zeitlosen Charakter haben und nicht übermäßig viel kosten, eignen sich am besten:

  • Präsentkörbe
  • Gerahmte Bilder, Fotoleinwand oder Wandschmuck jeglicher Art
  • Handgefertigte Karten mit künstlerischem Anspruch und Wert, die das Logo oder Motive des Unternehmens tragen und von ihm weiter verwendet werden können
  • Handgefertigtes Erinnerungsalbum mit Bildern, Anekdoten, usw..
  • Foto-Collagen
  • Patenschaften mit sozialem Hintergrund
  • Usw..

Wenn sich Ihre eigenen Produkte als Geschenk eignen, dann können Sie diese ruhig verwenden. Der Neutralität halber sollte aber vielleicht etwas Firmenfremdes beigefügt werden, sonst kommt es einer plumpen Werbekampagne nahe. 

Die Party. Gehören Sie zu den glücklichen, die auf die Jubiläumsparty eingeladen sind, dann sollten Sie sich darauf vorbereiten, eine kurze Rede für den Jubilar zu halten. Dies kann eine Tischrede sein oder aber in organisierter Art und Weise in einer Präsentation. Dabei sollte Ihre Rede oder Präsentation knapp gehalten und auf den Punkt gebracht werden. Der Dank für die gemeinsame Wegstrecke und mit einem Ausblick auf die Zukunft.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: